TePe: Eklund-Stiftung geht in die nächste Runde

Ziel der 2015 von der TePe-Eigentümerfamilie gegründeten Eklund-Stiftung ist die Förderung von Forschung und Bildung im zahnärztlichen Bereich.
16. Mai 2017
TePe: Eklund-Stiftung geht in die nächste Runde
Wissenschaftliche Nachwuchskräfte können sich noch bis Ende Mai bewerben

ADVERTORIAL – Die Förderung vielversprechender Projekte wissenschaftlicher Nachwuchskräfte ist für TePe ein besonderes Bedürfnis. Mit insgesamt 160.000 Euro unterstützt die Eklund-Stiftung der TePe-Eigentümerfamilie auch in diesem Jahr innovative zahnmedizinische Forschungsprojekte.

Interessenten aus allen Bereichen der Zahnmedizin, ganz besonders aus den Fachrichtungen Parodontologie, Implantologie sowie Kariologie sind noch bis 31. Mai 2017 aufgerufen, ihre englischsprachigen Bewerbungen einzureichen. Bis zum Herbst werden alle Vorschläge von einer Jury bewertet und die erfolgreichen Preisträger verkündet.

Die Eklund-Stiftung wurde 2015 – im Jahr des 50. Geburtstages von TePe – ins Leben gerufen. Ziel ist die Förderung von Forschung und Bildung im zahnärztlichen Bereich. Weitere Informationen und die Möglichkeit der Einreichung erhalten Interessenten unter www.eklundfoundation.org.
TePe wünscht allen Bewerbern viel Erfolg.

Ähnliche Beiträge