Digital

6. August 2018

Kurzmeldungen KW 32/2018

Kurzmeldungen Digital
DZW

Kurzmeldungen Digital

Cookies nerven Nutzer

Momentan weist anscheinend jede Webseite ihre Nutzer darauf hin, dass Cookies genutzt werden und diese Einblendungen müssen jedes Mal weggeklickt werden. Genau das finden die meisten Internetnutzer (55 Prozent) nervig. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. 44 Prozent der Nutzer könnten außerdem nicht nachvollziehen, wieso auf Cookies überhaupt hingewiesen werden muss. Immerhin 18 Prozent der Nutzer gaben an, solche Cookie-Hinweise auf Webseiten noch nie wahrgenommen zu haben, während fast ein Drittel (31 Prozent) die Banner als wichtige Information sieht und 39 Prozent der Nutzer diese einfach ignorieren.

Cookies, also kleine Textdateien, die beim Betreten der Webseite durch den Browser abgespeichert werden, können hilfreich sein, wenn man beispielsweise aus Versehen einen Tab schließt und beim erneuten Öffnen der Seite trotzdem noch alles im Warenkorb liegt, was man zuvor dort hineingelegt hat. Gleichzeitig werden jedoch auch Infos wie die Verweildauer oder eingegebene Suchbegriffe der Nutzer gespeichert, die dann durch den Webseitenbetreiber analysiert werden können. Unter den 1.009 Befragten gaben 54 Prozent an, Cookies in ihren Browsereinstellungen zu löschen. Die von der EU geplante E-Privacy-Verordnung wird vermutlich zu noch mehr Abfragen dieser Art führen.

WhatsApp schränkt Sharing-Funktion ein

Beim Messenger-Dienst WhatsApp wurde ein Testlauf gestartet, bei dem die Weiterleitungsfunktion für Nachrichten, Fotos und Videos eingeschränkt wird. Bisher konnten Nachrichten an mehrere hundert Kontakte und Gruppen gleichzeitig weitergeleitet werden, nun sollen es nur noch 20 sein – in Indien wird die Funktion sogar noch weiter eingeschränkt.

„Heute beginnen wir einen Test zur Beschränkung der Weiterleitungsfunktion, der für alle Benutzer von WhatsApp gelten wird. In Indien, wo Menschen mehr Nachrichten, Fotos und Videos weiterleiten als in jedem anderen Land der Welt, testen wir auch eine Untergrenze von fünf Chats, an die Nachrichten auf einmal weitergeleitet werden können, und entfernen die Weiterleiten-Taste neben Mediennachrichten.“ So das Unternehmen in einem Blogpost.

Hintergrund ist, dass es durch die virale Verbreitung von Falschinformationen insbesondere in Indien bereits mehrfach dazu kam, dass sich Mobs bildeten und Unschuldige aufgrund dieser Fehlinformationen getötet haben. Zuletzt wurde bereits umgesetzt, dass weitergeleitete Nachrichten auch als solche markiert wurden.

Microsoft bringt neues Tablet auf den Markt

Nach längerer Pause bringt Microsoft wieder ein Tablet der Mittelklasse heraus. Der Bildschirm des Surface Go hat einen Durchmesser von 10 Zoll und eine Auflösung von 1800x1200 Pixel. Von der Größe ist es mit dem wesentlich teureren iPad Pro vergleichbar, das jedoch eine Auflösung von 2224 x 1668 Pixeln bietet. Das erste Modell des Surface Go verfügt nur über WLAN, später soll es noch eine Version mit LTE geben. Der Akku soll dabei für 9 Stunden Videowiedergabe reichen.

Weitere Artikel