Diese zehn Fakten zum Küssen müssen Sie wissen

14. Februar 2017
Diese zehn Fakten zum Küssen müssen Sie wissen
Küssen ist auch gesund für die Zähne

Heute ist Valentinstag. Da darf sich auch ruhig mal geküsst werden. Doch kennen Sie alle Fakten übers Küssen? Wir haben die zehn wichtigsten zusammengestellt. Einer betrifft auch die Zähne.

In vielen Kulturen gilt der Kuss als Ausdruck von Liebe, Freundschaft und Ehrerbietung. Die Bedeutung des Kusses, insbesondere  des in der Öffentlichkeit entbotenen Kusses, ist allerdings kulturell unterschiedlich. In der westlichen Kultur wird der Kuss meistens genutzt, um Liebe oder Zuneigung auszudrücken.

Küssen kann strafbare Handlung sein

Im europäischen Westen sowie in den meisten Ländern Nordamerikas gilt es heutzutage meist nicht mehr als anstößig, sich in der Öffentlichkeit zu küssen, in anderen Kulturkreisen dagegen schon. In einigen Ländern ist sogar das Küssen unter Erwachsenen verschiedenen Geschlechts, die nicht miteinander verwandt oder verheiratet sind, eine strafbare Handlung.

Der laut Guinness-Buch der Rekorde längste Kuss der Welt fand vom 6. Juli zum 7. Juli 2005 in London zwischen James Belshaw und Sophia Severin statt. Ganze 31 Stunden, 30 Minuten und 30 Sekunden haben die beiden ihre Lippen aufeinandergepresst.

Kuss als sexueller Stimmungsmacher

Zwei Drittel aller Menschen drehen beim Küssen ihren Kopf nach rechts. An den Lippen sind besonders viele Nervenenden vorhanden, wodurch beim Küssen besonders der Gefühlssinn beteiligt ist. Weiterhin werden durch die Nähe beim Kuss Pheromone besonders gut übertragen. Ein Kuss kann so die sexuelle Lust steigern.

Das Online-Dating-Portal parship.de hat zehn Fakten zum Küssen zusammengestellt. Diese wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten:

  1. Romantisch: In vielen alten Kulturen glaubte man, dass beim Kuss die Seelen zweier Liebenden verschmelzen.
     
  2. Das Küssen ist auch ein Gebiet der Wissenschaft: Philematologie heißt das attraktive Forschungsgebiet.
     
  3. Beim Zungenkuss werden alle 34 Gesichtsmuskeln aktiviert, beim Schmatzer auf die Wange nur zwei.
     
  4. Lippen sind etwa hundertmal so empfindlich wie die Fingerspitzen des Menschen.
     
  5. Eine Studie ergab, dass die meisten Männer der Frage, welche Frauen sie geküsst haben, mehr Bedeutung beimessen als der Frage, mit welchen sie geschlafen haben.
     
  6. Etwa zwei Drittel aller Menschen legen ihren Kopf nach rechts, wenn sie küssen. Mit dem anderen Drittel sind sie entsprechend auf Kollisionskurs.
     
  7. Der längste ununterbrochene Kuss dauerte 31 Stunden, 30 Minuten und 30 Sekunden - ein Rekord, den ein Londoner Pärchen 2005 aufgestellt hat.
     
  8. Von Zahnärzten empfohlen: In der Erwartung eines Kusses erhöht sich der Speichelfluss - eine plaquelösende Reinigung für die Zähne.
     
  9. War der Rekordkuss leidenschaftlich, verbrannte das Paar 24198,4 Kalorien - 6,4 pro Minute.
     
  10. Auch unter Affen ist das Küssen verbreitet: Schimpansen öffnen dabei den Mund, die noch intelligenteren Bonobos (Zwergschimpansen) verwenden sogar die Zunge. cle/dzw