Infoabend zum Masterstudium Medizinökonomie an RFH Köln

Frau über Bilanzen Krankenhaus
12. Mai 2017
Infoabend zum Masterstudium Medizinökonomie an RFH Köln
Managementwissen für das Gesundheitswesen

Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) lädt zu einem Infoabend über den Masterstudiengang Medizinökonomie ein. Welche Inhalte in dem Masterstudiengang vermittelt werden sollen.

Das Gesundheitswesen verzeichnet einen stetigen Wandel. Die sich ändernden rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen stellen das Management ständig vor neue Herausforderungen.

Medizinökonomische Entscheidungen treffen

Aus diesem Grund richtet sich der Masterstudiengang Medizinökonomie (M.Sc.) an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) an Absolventen wirtschaftlich-medizinisch orientierter Studiengänge oder an Berufstätige aus der Gesundheitswirtschaft, die eine Führungsposition im Gesundheitswesen anstreben. In dem zweijährigen Master-of-Science-Studiengang erlernen sie wissenschaftlich fundierte medizinökonomische Entscheidungen zu treffen und werden in vielfältigen Managementprozessen ausgebildet.

Studiengangsleiter Prof. Dr. Rainer Riedel stellt am 30. Mai 2017 um 18 Uhr in der RFH, Schaevenstr. 1a/b, 50676 Köln (Raum 015) den Masterstudiengang Medizinökonomie vor.

Kenntnisse der Patientenversorgung

Zu den Schwerpunkten des Master-of-Science-Studiengangs zählen u.a. strategisches-Managementwissen, Medizinrecht, Medizin-Management (beispielsweise ambulante und operative Patientenversorgung, Intensivmedizin, Arzneimittelversorgung), Methoden der empirischen Gesundheitsforschung, Market Access, Case Management und strategisches, betriebswirtschaftliches Managementwissen im Gesundheitswesen. Mit diesen Studieninhalten verschaffen sich Studierende umfassende Kenntnisse der Patientenversorgung, die aus medizinökonomischer Sicht für ihre zukünftigen Arbeitgeber in Gesundheitseinrichtungen und in der Industrie eine hohe Relevanz haben.

Zielgruppe des Studiengangs

Der Master Medizinökonomie spricht vor allem Bachelor- oder Diplom-Absolventen der Medizinökonomie oder anderer gesundheitswissenschaftlicher Studiengänge an, sowie auch Berufserfahrene, die nach dem Master-Studienabschluss eine anspruchsvollere neue Tätigkeit im Health Care-Management suchen. Durch die wissenschaftliche und persönliche Weiterentwicklung in diesem Studiengang werden sie auf ihre zukünftigen herausfordernden Aufgabengebiete in der Gesundheitsbranche vielfältig vorbereitet.

Das praxisorientierte Studium ist auf vier Semester angelegt und endet mit der Masterarbeit. Das Studium findet in der Regel an Freitagen ab 13 Uhr und an Samstagen statt und ermöglicht so eine parallele berufstätige Weiterentwicklung. dzw/idw