Wirtschaft

Ruhestand

NWD verabschiedet Klaus-Michael Poth

Michael Poth
NWD

44 Jahre, drei Monate und fünf Tage: Michael Poth verabschiedet sich in den Ruhestand.

Die Nordwest Dental GmbH & Co. KG (NWD) verabschiedet Klaus-Michael Poth nach 44-jähriger Dienstzeit in den Ruhestand. Poth war als Projekt-, Ausstellungs- und Regionalvertriebsleiter tätig. Gemeinsam mit den Mitarbeitern bedankte sich die Geschäftsführung am 5. April 2018 mit einer Abschiedsfeier in der Erlebniswelt Dentale Zukunft in Münster für seine Arbeit.

In ihren Ansprachen würdigten der Vorsitzende der Geschäftsführung, Bernd Thomas-Hohmann, und der Vorsitzende des Beirats, Willi Wöll, Poths Engagement. Sie tauschten Erinnerungen aus und blickten auf die vergangenen Jahre zurück. Dieses Jahr feiert NWD sein 90. Bestehen. „Die Hälfte dieser Zeit hat Michael Poth die NWD-Gruppe zu einem der führenden Handels- und Dienstleistungsunternehmen mitgestaltet und sie zu dem gemacht, was sie heute ist“, so Hohmann.

 

Ehrung für Michael Poth
NWD

Ehrung für Michael Poth: Geschäftsführer Hohmann überreicht die Urkunde „Master of Dental Arts“.    

 

44 Jahre, drei Monate, fünf Tage und viele zukunftsweisende Projekte

Poth startete 1974 seine Karriere bei dem Dentaldienstleister aus Münster, damals noch beim Zahnhaus Nordwest. Er übernahm die Niederlassungsleitung in Essen und später in Essen-Kettwig. Zwischen 1975 und 2011 betreute er mehr als 100 Praxisgründungen und begleitete den Aufbau einiger Zahnkliniken in Nordrhein-Westfalen. Zwischendurch war er Gesamtvertriebsleiter der NWD-Gruppe, später Regionalvertriebsleiter von NWD Rhein-Ruhr. Zudem baute er verschiedene Dienstleistungsbereiche auf und übernahm deren Leitung. Der „geistige Vater“ der Erlebniswelt Dentale Zukunft in Münster fungierte von 2012 bis 2016 als ambitionierter Leiter und entwickelte neue Veranstaltungsformate und Konzepte. Im vergangenen Jahr steuerte er als Projektmanager Praxisübergaben und diverse Praxisgründungs- und Standortprojekte.

„Er hat umfassendes Produktwissen von A wie Abformmaterial bis Z wie Zahntechnik. Und wer kann schon von sich behaupten, den Laser in den Dentalhandel in Deutschland eingeführt zu haben?“, schwärmt sein langjähriger Freund und Wegbegleiter Wöll. „Wir verlieren mit Michael Poth ein hochgeschätztes dentales Urgestein.“ Gerade die Erfahrungen und das Wissen von langjährigen Mitarbeitern seien für das Unternehmen von besonderer Bedeutung. „Wir freuen uns aber auch, dass er nach einem so erfolgreichen Arbeitsleben in einen Lebensabschnitt eintritt, in dem er mehr Zeit für sich, seine Familie und seine Leidenschaften hat.“ Mit einer Ehrung zum „Master of Dental Arts“, der goldenen Ehrennadel von NWD und Wünschen für die Zukunft verabschiedeten zahlreiche Kollegen und Wegbegleiter den Freigeist.

More: