Die Zahnärztekammer Berlin bestätigt, dass die Berechnung der Gebührennummern 3290 und 3300 sowie 3290 und 3310 nebeneinander erfolgen kann.

Das GOZ-Referat der Zahnärztekammer Berlin (ZÄK Berlin) ist nicht gerade für eine besonders großzügige Auslegung der GOZ bekannt.

... mehr
23. Mai 2017 0 Kommentare
Weichteilplastiken in der GOZ: Schleimhautplastiken werden eingeteilt in Verschluss- und Verbesserungsplastiken.

Es gibt in der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) vom Grundsatz her zwei Arten von Weichteilplastiken, einmal sogenannte Verschlussplastiken und zum anderen Verbesserungsplastiken.

... mehr
15. Mai 2017 0 Kommentare
Röntgenaufnahmen: Dem Versicherten sollte eindringlich dargestellt werden, dass das „Lesen“ von Röntgenbildern oft extrem schwierig ist und bei Laien bezüglich Wurzelkanälen zu überwiegenden Fehldeutungen führt.

Es macht sich etwas breit in der Medizin, was schwer fassbare Schatten auch auf die Zukunft hochwertiger privater Zahnmedizin wirft. Das ist nicht alleine eine drohende Bürgerversicherung.

... mehr
04. Mai 2017 0 Kommentare
Abrechnungsformulare

Aufbaufüllungen in Verbindung mit einer Inlayversorgung kommen in den Praxen oft vor. Wie gestaltet sich hier die Abrechnung? Gibt es dafür eine Gebührenposition in der GOZ?

... mehr
02. Mai 2017 0 Kommentare
Zeitersparnis: Kostenerstatter diskutieren, ob Komposit-Restaurationen im Seitenzahnbereich mit modernen „Bulk-Fill-Kompositen“ nicht abweichend berechnet werden müssten

Kostenerstatter diskutieren, ob Komposit-Restaurationen im Seitenzahnbereich aus modernen „Bulk-Fill-Kompositen“ anders berechnet werden müssten. Die Argumente: 1.

... mehr
13. April 2017 0 Kommentare
Mindestzeitdauer: In der Gebührenordnung für Zahnärzte sind nur zwei Leistungen ein konkretes Zeitmaß beziehungsweise eine konkrete Zeitdauer in Minuten zugeordnet.

Mindestzeit, wenig Zeit und Sommerzeit – was ist davon abrechnungstechnisch relevant? Der letzte Teil der Frage erscheint unsinnig. Wie soll die Zeitumstellung die Gebühren beeinflussen?

... mehr
10. April 2017 0 Kommentare
Gerät oder Apparatur? Aligner sind unzweifelhaft herausnehmbare orthodontische Hilfsmittel, also herausnehmbare „Geräte“, auch wenn sie am besten fast 24 Stunden getragen werden sollten.

Sind Aligner orthodontische Geräte oder Apparaturen? Die Antwort „Aligner sind Schienen“ ist nicht sonderlich weiterführend.

... mehr
15. März 2017 0 Kommentare
Abrechnungsformulare

„Dentinadhäsiv geschichteter Kompositaufbau für Kronenversorgung“ – diese Analogie steht an zweiter Stelle aller Beanstandungen im Jahr 2016 beim Thema „Entsprechungsberechnung“.

... mehr
08. März 2017 0 Kommentare
Die „antibakterielle Photodynamische Therapie (aPDT/PDT)“ sollte eigentlich eine wenig bis gar nicht mehr umstrittene Leistung sein – doch das ist keineswegs der Fall.

Die häufigsten Beanstandungen im privatrechtlichen Abrechnungsgeschehen des Jahres 2016 waren Einwände zur Berechnung von Analogleistungen (18,4 Prozent, Zahl der ZA eG).

... mehr
27. Februar 2017 0 Kommentare
Regina Granz, Leiterin der Geschäftsstelle ZA Nord

Die Abrechnungsfeuerwehr der ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG (ZA AG) springt ein, wenn in der Zahnarztpraxis die Nerven blank liegen: Quartalsende, Krankheitsausfall, Kündig

... mehr
22. Februar 2017 0 Kommentare
Abgelehnt: Rückblick auf die sieben häufigsten Beanstandungen im privatrechtlichen Abrechnungsgeschehen des Jahres 2016.

Wenn man die häufigsten Beanstandungen im privatrechtlichen Abrechnungsgeschehen des Jahres 2016 betrachtet, nahmen die Einwände zu Analogleistungen bei Weitem den ersten Platz ein – und das mit st

... mehr
21. Februar 2017 0 Kommentare
Prothesenwiederherstellung: Die Abrechnung ist nicht immer ganz einfach, wie die unzähligen Anfragen an die Vertragsabteilungen der KZVen und die Fragen bei Abrechnungsfortbildungen beweisen.

Natürlich möchten wir am Liebsten jeden Tag das bewundernde „Toll, wie Sie das geschafft haben!“ hören, wenn unser Patient nach gelungener Eingliederung neuen Zahnersatzes in den Spiegel schaut.

... mehr
03. Februar 2017 0 Kommentare
„Wir geben CHX-Lösung in den Spülbecher und sagen, einmal leerspülen bitte.“: Wenn der Patient selbst spült, gibt es dafür keine Analoggebühr.

Die Bundeszahnärztekammer führt unter den von ihr gesehenen Analogleistungen unter der Überschrift „Prophylaktische Leistungen“ unter anderem folgende Leistung auf: „Reinigung der intraoralen Schle

... mehr
02. Februar 2017 0 Kommentare
Die Nummer 1000, insbesondere die Nummer 1010 (Mundhygienebefunde/-motivation) ist neben Nummer 1040 (PZR) berechnungsfähig.

Da flattert ein Schreiben einer kleineren privaten Krankenversicherung auf den Schreibtisch: Dick markiert ist der Satz: „Neben der Leistung nach Gebührennummer 1040 Professionelle Zahnreinigung de

... mehr
24. Januar 2017 0 Kommentare
Abrechnung kompakt: Implantologie

Um dem Zahnarzt bei der Wahl der Implantattherapie die Abgrenzung zwischen vertragszahnärztlicher und privatrechtlicher Leistung zu erleichtern, hat der Zahnärztliche Fach-Verlag (Herne) „Abrechnun

... mehr
18. Januar 2017 0 Kommentare
Abrechnung der Periimplantitistherapie

Die Periimplantitis ist ein in der zahnärztlichen Praxis immer häufiger auftretendes Problem.

... mehr
18. Januar 2017 0 Kommentare
Beanstandungen: Die Konzentration der Erstatter auf weniger Einzelthemen je Fall erfordert eine merklich intensivere Bearbeitung der Einwände.

Im vergangenen Jahr war erstmals seit der GOZ-Novelle 2012 eine Abnahme der Beanstandungsfälle zu verzeichnen, die ca. 6 Prozent gegenüber 2015 ausmacht.

... mehr
13. Januar 2017 0 Kommentare
KfO-Vereinbarung: Sicherheit für alle, die ihre Patienten bereits fair und transparent aufgeklärt haben

Man nimmt selbstverständlich an, dass der Wortlaut der Leistungsbeschreibungen und Berechnungsbestimmungen im Anhang der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ), dem sogenannten Leistungsverzeichnis, s

... mehr
21. Dezember 2016 0 Kommentare
Was nicht dokumentiert wird, existiert auch nicht – im schlimmsten Fall steht als Konsequenz eine Wirtschaftlichkeitsprüfung an.

Die folgende Aufforderung der KZV kann plötzlich jede Zahnarztpraxis treffen: „Zu diesem Zweck bitten wir Sie für die nachstehend genannten Patienten um Zusendung der Kopien der Originalkarteikarte

... mehr
25. November 2016 0 Kommentare

In der DZW 46/2016 wurde darüber berichtet, dass immer mehr Patienten von Kürzungen durch die Kostenträger betroffen sind – sowohl vor als auch nach der Behandlung.

... mehr
24. November 2016 0 Kommentare
Janine Schubert

Das obstruktive Schlafapnoesyndrom (OSA) – auch als obstruktive schlafbezogene Atemstörung (SBAS) bezeichnet – gehört mittlerweile zu den häufigsten Volkskrankheiten.

... mehr
24. November 2016 0 Kommentare
„Jeder kennt doch die Schwierigkeit bei Vollverblendung! – Die private Zusatzversicherung offensichtlich nicht. Was also tun bei fehlender Anerkennung?

Aus dem Schreiben eines Zahnarztes: „Jeder kennt doch die Schwierigkeit bei Vollverblendung! – Aber die private Zusatzversicherung erkennt die Begründung einfach nicht an. Mache ich etwas falsch?

... mehr
24. November 2016 0 Kommentare
Urs Kargl

Die Streichung einer medizinisch notwendigen Leistung ist immer mit Ärger verbunden – für den Patienten und auch für den Zahnarzt.

... mehr
18. November 2016 0 Kommentare
Das Seminar beantwortet Fragen wie „Was ist der Preis? Wodurch wird die Preiswahrnehmung beeinflusst? Wie übersetze ich Preise in Patientennutzen? und mehr …

Die Berechnung von Verlangensleistungen, die nicht im Gebührenverzeichnis der GOZ aufgeführt sind, ist nicht immer einfach.

... mehr
03. November 2016 0 Kommentare
Implantat-Abdichtung: Da die Spalt-/Hohlraumversiegelung in der Regel eine planbare, medizinisch notwendige Leistung ist, empfiehlt sich die Aufnahme in den Heil- und Kostenplan.

Zwischen dem Innengewinde des Implantatkörpers und dem eingebrachten/eingeschraubten Aufbauelement gibt es immer mehr oder minder große Spalträume, die bei Kontamination mit Bakterien bald mit eine

... mehr
31. Oktober 2016 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

In den Ausgaben 35–39/2015 der DZW wurde eine Folge von Artikeln zum Untersuchungsgeschehen bei unterschiedlichen Patientengruppen publiziert.

... mehr
06. Oktober 2016 0 Kommentare
KfO-Vereinbarung: Sicherheit für alle, die ihre Patienten bereits fair und transparent aufgeklärt haben

In kurzem Abstand ergingen jetzt zwei hochrangige Urteile zur adhäsiven Befestigung (2197) von orthodontischen Brackets (Nummer 6100 GOZ), zunächst ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) des

... mehr
20. September 2016 0 Kommentare

Das Amtsgericht Düsseldorf hat gerade ein schwer nachvollziehbares, zwiespältiges Urteil gesprochen, dass nunmehr rechtskräftig geworden sein dürfte.

... mehr
22. August 2016 0 Kommentare

Die ZA – Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG führt genaue Statistiken über das Beanstandungsgeschehen rund um die Abrechnung privater Leistungen nach der Gebührenordnung für Ärzte und der Gebü

... mehr
06. Juni 2016 0 Kommentare
Chirurgie_Intraligamentäre-Anästhesie_01b

Ein aktuelles Urteil des OLG Hamm zeigt, wie wichtig die Aufklärung nicht nur über Behandlungsalternativen ist, sondern auch über alternative Anästhesie-Methoden.

... mehr
18. Mai 2016 0 Kommentare

Die semipermanente Schienung kann stark gelockerte Zähne nicht nur vorübergehend, sondern oftmals sogar wieder dauerhaft stabilisieren.

... mehr
14. März 2016 0 Kommentare
Zahnarzt

Nicht zuletzt unter dem Gebot der Wirtschaftlichkeit ist es sinnvoll, kariöse Zähne nach dem Exkavieren mit einer endgültigen Füllung zu versorgen.

... mehr
04. März 2016 0 Kommentare
Christine Baumeister-Henning: „Dokumentationsanforderung für Behandlung und Abrechnung“

„Was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen.“ – Der Schüler in Goethes „Faust“ hält es für nützlich, Gehörtes schriftlich festzuhalten, um es dann immer parat zu haben.

... mehr
03. März 2016 0 Kommentare
Buchhaltung_Abrechnung_Zahnarzt

Die Gebührennummer 2270 GOZ beschreibt das "Provisorium im direkten Verfahren" als zahnärztliche Leistung.

... mehr
26. Februar 2016 2 Kommentare

Jeder Zahnarzt muss abrechnen. Das neue zfv-Online-Portal "Abrechnung dental" soll sie dabei unterstützen. Was das Portal kann und warum Zahnmediziner es nutzen sollten.

... mehr
24. Februar 2016 0 Kommentare

Das Unternehmen Zahnarztpraxis lebt von der Hand im Mund … von der tätigen Hand.

... mehr
26. Januar 2016 0 Kommentare

Zum Jahresausklang sollen in dieser Rubrik drei Beispiele für besondere bürokratische, rechnerische und intellektuelle Fehlleistungen von Beihilfesachbearbeitern und -beamten dargestellt werden.

... mehr
14. Dezember 2015 0 Kommentare
PZR

Versicherungen verweigern immer häufiger die Übernahme von Gebühren für professionelle Zahnreinigungen. Wie die rechtliche Situation ist und wie Praxisinhaber reagieren sollten.

... mehr
27. November 2015 0 Kommentare
Begründungskatalog

Wohl kaum etwas ist unangenehmer und zeitfressender als ein Patient, der mit Ihrer Rechnung – der Briefumschlag hängt noch an dem in der Faust geballten Liquidationsformular – an der Anmeldung in I

... mehr
23. November 2015 0 Kommentare

Patienten mit herausnehmbarem Zahnersatz wünschen sich oft eine „Ersatz- oder Reiseprothese“.

... mehr
11. November 2015 0 Kommentare
Der Umsatz der Labore im zweiten Quartal lag um 1,8 Prozent über dem Wert des Vorjahresquartals.

Im Abrechnungstipp unserer Abrechnungsspezialistin Christine Baumeister-Henning geht es diesmal um die Frage, ob es einen Festzuschuss gibt, obwohl Zahn 16 ein Freiendbrückenglied ist.

... mehr
28. Oktober 2015 0 Kommentare

Die GOZ weist für jede Behandlung einen Basisbetrag zur Kalkulation des Honorars aus, den Einfachsatz.

... mehr
22. Oktober 2015 0 Kommentare
Diejenigen Partner, die die Abrechnung nicht selbst erstellen, müssen stichprobenartig prüfen, ob die einzelnen abgerechneten Leistungen tatsächlich erbracht wurden.

Immer wieder gibt es Fragen zur privaten Rechnungslegung. Doch was passiert, wenn es zur Berechnung einer neuen Behandlungsmethode noch keine begründete Empfehlung oder gar Expertise gibt?

... mehr
19. Oktober 2015 0 Kommentare

Im Abrechnungstipp unserer Abrechnungsspezialistin Christine Baumeister-Henning geht es diesmal um die Frage der Abrechnungsfähigkeit einer zweiten Anästhesie bei langer Behandlungsdauer.

... mehr
07. Oktober 2015 0 Kommentare
Dr. Thomas Kiesel, PD Dr. Sigmar Kopp und Frank Bartsch (von links) sind die Initiatoren der „DVT-Abrechnungsinitiative“.

Die Abrechnung von DVT-Aufnahmen war bislang umständlich – um Dokumentation und Abrechnung einfacher und übersichtlicher zu gestalten, hat die Arbeitsgruppe „DVT-Abrechnungsinitiative“ ein Informat

... mehr
09. September 2015 1 Kommentar
In puncto Abrechnung

Die vor rund dreieinhalb Jahren – auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner – in Kraft getretene novellierte Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) hat im Rückblick erhebliche Auswirkungen entfaltet.

... mehr
12. August 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Paragraf 4 (2) der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) besagt, dass eine Doppel- beziehungsweise teilweise Doppelberechnung bei zwei inhaltsgleichen beziehungsweise sich inhaltlich überschneidenden

... mehr
31. Juli 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Es ist Sommer. Rechnungsaussteller sind mit ihren Gedanken vielleicht bereits in Ferien, vielleicht deshalb etwas unaufmerksam?

... mehr
10. Juli 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Es ist der Alltag der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) mit den kleinen, aber permanenten Nadelstichen, der für eine negative Grundstimmung im Umgang mit der in einigen Bereichen sowieso schon de

... mehr
26. Juni 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

An versteckter Stelle in den sogenannten Amtlichen Begründungen der Bundesregierung beziehungsweise des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zu den Paragrafen der Gebührenordnung – der eigentlichen

... mehr
19. Juni 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Vor dem endgültigen Verschluss beziehungsweise der definitiven Versorgung eines „wurzelgefüllten“ Zahns, dessen exakt bis zum Apex aufbereitete Wurzelkanäle optimal abgefüllt wurden, ist es unbedin

... mehr
12. Juni 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Die Bezeichnungen „Wurzelbehandlung“ und „Wurzelfüllung“ sind zwar gebräuchlich, werden aber in Übereinstimmung mit Wurzelkanalaufbereitung (2410 GOZ) besser als Wurzelkanalfüllung (2440 GOZ) oder

... mehr
05. Juni 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Vor der eigentlichen Aufbereitung eines Wurzelkanals – auch während oder nach dieser vorbereitenden Tätigkeit im Hinblick auf eine definitive Wurzelkanalfüllung – können iatrogene Perforationen erz

... mehr
21. Mai 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Der Ausgangspunkt: Die mechanische Aufbereitung des Wurzelkanals ist erfolgt oder ist wegen eines vorliegenden anatomischen Hindernisses unterbrochen worden und soll in einer zweiten Sitzung fortge

... mehr
13. Mai 2015 0 Kommentare
Anna Schmiedel

Große Nachfrage herrscht bei den Kursen zum Thema Abrechnung an der Haranni Academie in Herne.

... mehr
12. Mai 2015 0 Kommentare

Die Rahmenbedingungen für Zahnärzte verändern sich. Wer täglich mit Zahnärzten und Praxismitarbeitern im Dialog steht, weiß, welche Herausforderungen Praxen aktuell meistern müssen.

... mehr
08. Mai 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Es wurde im vorangegangenen Beitrag zur Analogleistung „Auffinden/Beseitigen von physiologischen/iatrogen verursachten Penetrationshindernissen“ (5040a) gesagt, dass diese Bezeichnung nicht konkret

... mehr
08. Mai 2015 0 Kommentare

Seit einem halben Jahr hat Abrechnungsexpertin Christine Baumeister-Henning die akademische Leitung der neuen Dachmarke „Dr. Hinz Praxis & Wissen“ inne. Zu diesem neuen Format der Dr.

... mehr
30. April 2015 0 Kommentare

Die Zugänge zu hoffentlich allen Wurzelkanaleingängen sind mittels „Trepanation des Zahns als selbstständige Leistung“ (Notfallaufbohrung eines Zahns nach Nummer 2390) oder als „Präparation einer e

... mehr
27. April 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Als langjährig tätiger Zahnarzt kennt man ein Phänomen, dass wohl letztlich unerklärlich bleibt, nämlich in einer „Ecke des Gebisses“ eine auffällige Häufung von Zähnen mit gefüllten Wurzelkanälen,

... mehr
21. April 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Anlass einer eingehenden Diskussion mit einem Kostenerstatter, einer Kammer, einem Hersteller von Röntgengeräten und weiteren Fachleuten war die zwecks Nichterstattung erhobene Behauptung, zur DVT

... mehr
17. April 2015 0 Kommentare

Das Bleichen von Zähnen wurde vor zehn Jahren in den USA schon in 92 Prozent der Zahnarztpraxen als ästhetische Behandlungsmaßnahme angeboten.

... mehr
16. April 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

In der Jugend wurden wir eindringlich vor „Hütchenspielern“ gewarnt: Es handele sich um „falsches Spiel“, und am Ende sei man immer der Verlierer.

... mehr
07. April 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Wie im letzten Beitrag angekündigt, soll das Aufgreifen von kleinen Problemen bei Privatrechnungen nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) fortgesetzt werden.

... mehr
23. März 2015 0 Kommentare

Mit der Neuauflage haben die Abrechnungsexperten Christine Baumeister-Henning und Dr. Josef-M.

... mehr
20. März 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Zu dem Artikel „GOZettiges Allerlei“ in DZW 8/15 gab es relativ viele Reaktionen – insbesondere die Kurzbeiträge zur Material- und Laborkostenberechnung bei der Provisorienerstellung und zu der Beg

... mehr
03. März 2015 0 Kommentare

Eine in der Praxis durchaus häufiger eingesetzte Form von Schienen sind Medikamententräger, zum Beispiel Fluoridierungsschienen.

... mehr
27. Februar 2015 0 Kommentare

Unter der Rubrik „Schienen und Schienungen“ sind neben den Schienen zur Behandlung einer Kiefergelenkserkrankung auch weitere Schienen/Schienungen aufzuführen, die in besonderen, aber doch nicht zu

... mehr
24. Februar 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Paragraf 4 (2) der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) besagt, dass eine Doppel- beziehungsweise teilweise Doppelberechnung bei zwei inhaltsgleichen beziehungsweise sich inhaltlich überschneidenden

... mehr
24. Februar 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Eigentlich sollte die Überschrift lauten „Kamelle, Strüßjer, Schokelad“, aber am Aschermittwoch ist das alles vorbei.

... mehr
17. Februar 2015 0 Kommentare

Schienen und Schienungen kommen in der Praxis mit unterschiedlichen Indikationen vor.

... mehr
13. Februar 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Von Besonderheiten bei der Material- und Laborkostenberechnung beziehungsweise der damit verbundenen Erstattungspraxis wurde bereits mehrfach in der DZW (Nummern 41, 43 und 47/2014) berichtet.

... mehr
12. Februar 2015 0 Kommentare
Christine Baumeister-Henning

Das Seminar „Abrechnung für Einsteiger“ von Abrechnungs-Profi Christine Baumeister-Henning richtet sich an die künftigen Profis der zahnärztlichen Abrechnung: Mit dem Seminar sollen die Grundlagen

... mehr
06. Februar 2015 0 Kommentare
Andrea Brandner-Stein

Bei der GOÄ1 handelt es sich um eine ärztliche Beratung und bei der GOÄ5 um eine ärztliche, symptombezogene (Symptom = Schmerzen) Untersuchung.

... mehr
04. Februar 2015 0 Kommentare

Lernen Sie sie kennen – die 20 häufigsten „kleinen Fehler“, die zu großen Honorarverlusten führen können.

... mehr
04. Februar 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

In der Ausgabe 4/15 der DZW wurde über eine offiziell gedachte Verlautbarung der Zahnärzteschaft zur N

... mehr
02. Februar 2015 0 Kommentare
Die akademische Leiterin der Kompaktkurse, Christine Baumeister-Henning (Dritte von rechts), und ihr Referentinnenteam (von links): ZMF, Praxismanagerin und Dozentin Andrea Brandner-Stein; ZMV mit Schwerpunkt Privatliquidation, KFO-, KB-, FL- und  Implant

Bei dem Vor-Ort-Kompaktkurs "Was man nicht notiert, ist nicht passiert: Dokumentation in der Zahnarztpraxis" geht es nicht um die zahnmedizinische Ausrichtung einer Zahnarztpraxis.

... mehr
26. Januar 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Es gibt extrem widerstandsfähige und lang anhaltende Leiden auch im Gebührenrecht. Die überdauern Veränderungen wie Novellierungen problemlos.

... mehr
20. Januar 2015 0 Kommentare
Christine Baumeister-Henning

Sie ist lästig, sie kostet viel Zeit… In den vergangenen 30 Jahren hat sich der Verwaltungsaufwand in der Zahnarztpraxis verachtfacht – und das, obwohl uns heute statt der mechanischen Schreibmasch

... mehr
16. Januar 2015 0 Kommentare
Andrea Brandner-Stein

In der nächsten Zeit möchte ich den Auszubildenden eine Hilfestellung an die Hand geben, Gebührenpositionen, „die es in sich haben“, besser zu verstehen.

... mehr
09. Januar 2015 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Wie bereits seit mehr als sechs Jahren werden die statistischen Zahlen zum Beanstandungsgeschehen rund um das private Rechnungswesen nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und der Gebührenord

... mehr
08. Januar 2015 0 Kommentare
Bürgerversicherung schädigt nachhaltig die Gesundheitsversorgung

Semantische Betrachtung der Leistungsbeschreibung der 2060 ff.: Restauration mit Kompositmaterialien, in Adhäsivtechnik (Konditionieren), ggf.

... mehr
06. Januar 2015 0 Kommentare
Christine Baumeister-Henning

Provisorische Kronen können mittels verschiedener Techniken hergestellt werden, zum Beispiel durch die Abformung des noch unbeschliffenen Zahns.

... mehr
18. Dezember 2014 0 Kommentare

In jeder Zahnarztpraxis wirkt sich die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) nicht nur auf privat versicherte, sondern in stark gestiegenem Maße auch auf gesetzlich krankenversicherte Patienten aus.

... mehr
17. Dezember 2014 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Das Amtsgericht Celle hat zu einer ziemlich verqueren zahnärztlichen Privatrechnung ein dazu passendes Urteil erlassen, welches jedoch aktuell interessierende Streitthemen zum Inhalt hat (AG Celle,

... mehr
15. Dezember 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

In dem offiziellen Organ der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) Zahnärztliche Mitteilungen wurden in zm Nr. 7 vom 1. April 2014 (S.

... mehr
15. Dezember 2014 0 Kommentare
Christine Baumeister-Henning

Zu den Abformungen gehören Situationsabformungen, meist mit Alginat, zur Herstellung von Arbeits- oder Planungsmodellen, Abformungen zum Beispiel nach einer Gerüst-/Kroneneinprobe unter Verwendung

... mehr
08. Dezember 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Eine „Trilogie“ im rheinischen Sinne muss nicht unbedingt drei Teile oder Unterteilungen aufweisen; so streng sieht man das hier nicht. Das können durchaus auch mehr sein.

... mehr
19. November 2014 0 Kommentare

In der Regel geht im Rahmen der vertragszahnärztlichen Versorgung eine geschlossene Behandlung der offenen voran (siehe auch den vorhergehenden Beitrag dieser Serie).

... mehr
13. November 2014 0 Kommentare

Mit großem Erfolg ist die Roadshow „Kann denn alles Bema sein?“ der Haranni Academie Herne am 5. November 2014 in Köln und zeitgleich auch in Berlin gestartet.

... mehr
07. November 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Arglose Auskünfte von befragten Fachangestellten in der Novellierungsphase der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ), wo denn „gingivale“ Beläge zu lokalisieren seien, ergaben manchmal die Antwort: a

... mehr
03. November 2014 0 Kommentare
Christine Baumeister-Henning

Mit großem Erfolg ist die Roadshow „Kann denn alles Bema sein?“ der Haranni Academie Herne am 5. November 2014 in Köln und zeitgleich auch in Berlin gestartet.

... mehr
30. Oktober 2014 0 Kommentare
Dr. Karl-Ulrich Rubehn

Nach der alten Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) ’88 war die Berechnung der Elevation des Kieferhöhlenbodens noch ein Buch mit sieben Siegeln – zumindest jedoch ein Kapitel, das a

... mehr
27. Oktober 2014 0 Kommentare
Judith Kressebuch

Liquidität – das ist das Schlüsselwort für Zahnärzte. Denn inzwischen müssen sie durchschnittlich 42,5 Tage auf ihr Geld warten. Forderungsausfälle gehören zudem zum Alltag.

... mehr
24. Oktober 2014 0 Kommentare

Der Paragraf 6 Absatz 1 GOZ ist Mittel und Weg, die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) dem Fortschritt der Zahnmedizin anzupassen, aber auch Lücken des Gebührenverzeichnisses auszufüllen.

... mehr
16. Oktober 2014 0 Kommentare

Problem erkannt, Lösung parat. Nach diesem Motto beginnt die Haranni Academie (Herne) ihre neue Abrechnungsinitiative.

... mehr
08. Oktober 2014 0 Kommentare
Der Zahlungspflichtige/Patient ist in seiner zweiten Eigenschaft als Berechtigter/Versicherter in beide Rechtsverhältnisse eingebunden.

Von der zahnärztlichen Standesvertretung, von der Beihilfe und von den privaten Krankenversicherungen hört man die Botschaft: „Trennung von Liqui­dation und Erstattung“.

... mehr
07. Oktober 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Ist der Bewertungsunterschied von einfachen Füllungen zu Kompositrestaurationen zu groß? Nein, konventionelle Füllungen sind erheblich unterbewertet! Aber warum jetzt „an alte Wunden rühren“?

... mehr
01. Oktober 2014 0 Kommentare
Judith Kressebuch

Wer es bislang nicht gemacht hat, sollte schleunigst damit beginnen – den angestrebten Honorarumsatz je Behandlungsstunde berechnen. Warum das wichtig ist?

... mehr
26. September 2014 0 Kommentare

Wurde die Leistungsbeschreibung der Nummer 2197 GOZ tatsächlich so leichtfertig oder nachlässig formuliert, dass der jetzt seit fast drei Jahren lichterloh entbrannte Streit auf einem grundsätzlich

... mehr
24. September 2014 0 Kommentare
Judith Kressebuch

Wer verschenkt schon gern Geld? Wohl niemand! Trotzdem passiert es immer wieder, dass Praxen zwar Leistungen erbringen, aber die Honorare dafür nicht erhalten.

... mehr
22. September 2014 0 Kommentare
Judith Kressebuch

Seit Einführung der GOZ 2012 werden bestimmte oralchirurgische Leistungen niedriger vergütet als zuvor – es sei denn, der Praxisinhaber kennt den relevanten Abrechnungskniff.

... mehr
22. September 2014 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Die Nummer 3070 GOZ  hat zum Inhalt die „Exzision von Schleimhaut oder Granulationsgewebe als selbstständige Leistung“. „Exzision“ bedeutet Herausschneiden/Ausschneiden.

... mehr
17. September 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

In den DZW-Ausgaben 28/14 bis 30/14 wurde über mehrere Diskussions- und Streitpunkte bei der Privatabrechnung berichtet, denen zwar keine fundamentale Bedeutung zukommt, die jedoch im Einzelfall se

... mehr
11. September 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Die Bundesregierung will in einem Gesetz bestimm­tes Fehlverhalten im Gesundheitswesen unter Strafe stellen. Dazu zählt sie auch wirtschaft­liches Fehlverhalten wie Falschabrechnung.

... mehr
26. August 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Die Minimal-Novellierung der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ), die zum 5. Dezember 2011 endgültig verabschiedet wurde, hat im Rückblick auf 30 Monate Anwendung seit dem 1.

... mehr
19. August 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Gerüchteweise wurde bekannt, dass die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) schon vor vielen Monaten ein zahnmedizinisches Fachgutachten bei der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) in Auftrag geg

... mehr
15. August 2014 0 Kommentare

Mit einem durchschnittlichen Anteil von 90 Prozent haben gesetzlich Krankenversicherte in den meisten Zahnarztpraxen einen hohen Stellenwert.

... mehr
07. August 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Es gehört mittlerweile zum allgemein bekannten Alltag der privatvertraglichen Ausübung der Zahnheilkunde, dass Praxen sich mit überzogenen Einwänden der Kostenerstatter konfrontiert sehen.

... mehr
02. August 2014 0 Kommentare

Wahlfreiheit für GKV-Patienten bei gleichzeitig korrekter und ökonomisch sinnvoller Abrechnung? Kann das passen? Eine nicht unerhebliche Frage, die Praxisinhaber umtreibt.

... mehr
31. Juli 2014 0 Kommentare

Im ersten Beitrag zum Thema Individualprophylaxe in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wurden noch einmal die Grundlagen und Erläuterungen vorgestellt (DZW 27/14).

... mehr
28. Juli 2014 0 Kommentare
Caroline-Kristina Havers

In der Praxis klingelt das Telefon – die Mitarbeiterin begrüßt den Anrufer höflich und bekommt umgehend die Frage gestellt: „Was kostet bei Ihnen die professionelle Zahnreinigung?“ Die Mitarbeiteri

... mehr
25. Juli 2014 0 Kommentare

Im Anschluss an den Artikel zur Berechnung von selbstständigen Laserleistungen in DZW 27/2014 soll auf zwei ungewöhnliche, aber beispielhafte Fallgestaltungen unter anderem auch mit derartigen Leis

... mehr
24. Juli 2014 0 Kommentare

Der Paragraf 4 (2) der Gebührenordnung für Zahn­ärzte (GOZ) sagt, dass der Zahnarzt Gebühren nur für selbstständige Leistungen berechnen darf.

... mehr
02. Juli 2014 0 Kommentare

Der Verband der Privaten Krankenversicherungen (PKV-Verband) beklagt in seinem Zahlenbericht für das Jahr 2012, dass die Pro-Kopf-Versicher­tenleistungen der privaten Krankenversicherungen im „Zahn

... mehr
25. Juni 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Es zeichnet sich zum Ende des ersten Halbjahres 2014 ab, was in den letzten Monaten des Jahres 2012 nach Inkraft­treten der GOZ-Novelle begann: Eine weitere stetige Zunahme der Beanstandungen zu An

... mehr
17. Juni 2014 0 Kommentare

Es ist erstaunlich, worauf kreative Künstler kommen – in diesem Fall angestoßen durch die jüngsten Neuerungen im Prophylaxe- und Betreuungsbereich für Versicherte in der Gesetzlichen Krankenversich

... mehr
12. Juni 2014 0 Kommentare

Die Leistungsbeschreibung der Nummern 4050 und 4055 Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) erscheinen dem Zahnmediziner unlogisch und regen bei genauer Betrachtung zu Heiterkeit oder Stirnrunzeln an:

... mehr
02. Juni 2014 0 Kommentare

Mit der Novellierung der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ ’12) ist eine ganze Reihe von neuen Anforderungen an die Rechnungslegung gemäß GOZ hinzugekommen.

... mehr
05. Mai 2014 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Zum aktuellen Streit um die adhäsive Befestigung von Kompositrestaurationen in Adhäsivtechnik gibt es noch keine bekannt gewordenen gerichtlichen Entscheidungen.

... mehr
15. April 2014 0 Kommentare
Zweiter Streitpunkt im Verfahren vor dem Amtsgericht Berlin-Pankow/Weißensee war die Berech­nung der Entfernung (Ausgliederung) eines KfO-Bogens, auch Teilbogens.

Einwände zur Analogberech­nung stehen seit Ende des Jahres 2012 mit deutlichem Abstand an der Spitze der Beanstandungsstatistik im privat­recht­lichen Behandlungsbereich.

... mehr
09. April 2014 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Die ZA – Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG führt genaue Statistiken über das Beanstandungsgeschehen rund um die Abrechnung privater GOZ- und GOÄ-Leistungen.

... mehr
03. April 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Ein neues Problem mit zunehmender Bedeutung ge­mäß dem Patientenrechte­gesetz: Wie weit hat eine Kosten­aufklärung des Patienten zu gehen?

... mehr
19. März 2014 0 Kommentare

Nach den Richtlinien für die konservierende Zahnheil­kunde gehört die Versorgung von Kavitäten mit „starren“ Füllungsmaterialien (Einlage­füllun­­gen) nicht zur vertragszahn­ärzt­lichen Versorgung

... mehr
13. März 2014 0 Kommentare
Zweiter Streitpunkt im Verfahren vor dem Amtsgericht Berlin-Pankow/Weißensee war die Berech­nung der Entfernung (Ausgliederung) eines KfO-Bogens, auch Teilbogens.

Einwände zur Analogberechnung stehen seit Ende des Jahres 2012 an der Spitze der Beanstandungen im privatrecht­lichen Behandlungsbereich. Das ist auch so geblieben und nimmt immer noch weiter zu.

... mehr
13. März 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Ein Beispiel für Komplexleistungen ist Nr. 9090 GOZ mit der Leistungsbeschreibung „Knochengewinnung (z.B.

... mehr
12. März 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Der erkennbar aus tiefer Besorgnis herrührende Artikel des Kollegen Dr. Wolfgang Stoltenberg auf Seite 3 der DZW 6/14 in der vergangenen Woche mit der Überschrift „Den Praxen bei dem Thema GOZ-Nr.

... mehr
12. Februar 2014 0 Kommentare
Zweiter Streitpunkt im Verfahren vor dem Amtsgericht Berlin-Pankow/Weißensee war die Berech­nung der Entfernung (Ausgliederung) eines KfO-Bogens, auch Teilbogens.

Das im Folgenden vorgestellte Urteil des Amtsgerichts (AG) Berlin-Pankow entfaltet gemäß den zur Urteilsfindung herangezogenen Gesichtspunkten und Gründen ebenfalls Wirkung für die noch eindeutiger

... mehr
06. Februar 2014 0 Kommentare

Jeder gesetzlich Versicherte hat auf der einen Seite einen Anspruch auf eine gute und den medizinischen Erkenntnissen entsprechende Versorgung, die andererseits dem Gebot der Wirtschaftlichkeit nac

... mehr
30. Januar 2014 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Es gibt seit dem Herbst 2013 drei private Krankenversicherungsunternehmen, die in ihren Ablehnungsbegründungen schreiben, dass sie sich dabei nach dem Kommentar des Verbands der Privaten Krankenver

... mehr
29. Januar 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Das Jahr 2013 ist das erste Jahr, in dem außer in der Kieferorthopädie so gut wie keine „Altfälle“ mehr privat über die Gebührenordnung für Zahnärzte abgerechnet wurden.

... mehr
22. Januar 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

In Paragraf 6 Absatz 2 der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) ist geregelt, welche Leistungen aus der Gebührenord­nung für Ärzte (GOÄ) dem Zahnarzt – auch dem Oralchirurgen – geöffnet sind.

... mehr
08. Januar 2014 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Es ist ein eigenartiges Phänomen, dass Begründungen zu höheren Steigerungs­sätzen auf ärztlichen Rechnungen selten abgelehnt oder angezweifelt werden im Vergleich mit zahn­ärztlichen Rechnungen.

... mehr
21. November 2013 0 Kommentare
Schlechte Noten gibt es von den ­Azubis für die ZFA-Ausbildung

Die Fassung von Paragraf 6 Absatz 1 GOZ ermöglicht eine analoge Abrechnung aller selbstständigen zahnärztlichen Leistungen, die in das Gebührenverzeichnis der GOZ nicht aufgenommen sind.

... mehr
14. November 2013 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Einem GOZ-Handwerker laufen im Alltag viele minder bedeutende Streitigkeiten, Probleme und Absonderlichkeiten über den Schreibtisch, die nach Bearbeitung im Papierkorb verschwinden.

... mehr
28. Oktober 2013 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Die an dieser Stelle schon mehrfach und ausführlich diskutierten Beihilfebestimmungen in Nordrhein-Westfalen (NRW) sind nicht für ganz Deutschland gültig, leider aber exemplarisch.

... mehr
22. Oktober 2013 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Gibt es nicht notwendige Analogleistungen in der Abrechnung über die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)? Und können Analogleis­tungen verlangt werden?

... mehr
17. Oktober 2013 0 Kommentare
Dr. Peter Esser

Es war einmal im vorigen Jahrhundert, da wurde uns eine neue Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ ’88) verkündet. Und darin waren erstmalig funktionsanalytische Leistungen aufgeführt.

... mehr
19. September 2013 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Es ist Kritik an der verbreiteten Kommentierung zur Nummer 2197 (adhäsive Befestigung) der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) – „nicht zuzüglich zu den Nummern 2060 ff.

... mehr
12. September 2013 0 Kommentare
Dr. med. dent. Peter H.G. Esser

Die Eingliederung von Aufbissbehelfen und Schienen erfolgt nach Meinung der Beihilfe bei Funktionsstörung oder bei Parodontalerkrankung.

... mehr
04. September 2013 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Die Fragestellung „Wo stehen wir mit der novellierten Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)?“ ist wichtig, auch richtig und dennoch so fehl weisend: Wo wir uns zurzeit befinden, wäre von gesteigertem

... mehr
16. Juli 2013 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

An zwölfter Stelle in der aktuellen Rangfolge der Beanstandungen durch Kostenerstatter (siehe auch DZW 18/13 und 19/13 und unter www.

... mehr
29. Mai 2013 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Es gibt drei Gründe, weshalb eine Analogieanwendung (Entsprechungsberechnung) gemäß Paragraf 6 (1) GOZ erforderlich werden kann.

... mehr
15. Mai 2013 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Am besten beginnt man die Betrachtung der „Kosten für die labortechnische Herstellung“ von Provisorien zuerst einmal mit einem tiefsinnigen Blick auf die Nummer 2260 GOZ, das „Provisorium im direkt

... mehr
10. Mai 2013 0 Kommentare
Dr. Karl-Heinz Schnieder

Frage: Bei vielen meiner Patienten wird es erforderlich, im Rahmen einer Professionellen Zahnreinigung (PZR) auch subgingivale Beläge zu entfernen.

... mehr
22. April 2013 0 Kommentare
Selbstständig ist eine Leistung immer dann, wenn sie tatsächlich durchgeführt wurde und sie nicht Bestandteil einer anderen berech­neten Leistung ist.

Es hilft weder, es zu übersehen, noch sie schweigend hinzunehmen, wenn vergilbte „Bestimmungen“ aus muffigen Altbeständen überkommener Argumentation wieder hervorgeholt werden.

... mehr
22. April 2013 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Zum Teil sind Beihilfebestimmungen eine mehr oder weniger korrekte Wiedergabe der sogenannten Amtlichen Besonderen Begründungen von Bundesregierung beziehungsweise Bundesministerium für Gesundheit

... mehr
04. März 2013 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Zunächst eine Entschuldigung: In der Aschermittwoch-Ausgabe dieser Serie wurde eine angebliche Pressemitteilung des nicht existenten R-LBM (Rheinischen Landesbeihilfeministeriums) von 11.00 Uhr am

... mehr
04. März 2013 0 Kommentare
Heil- und Kostenplan

Wenn man immer noch fassungslos vor dem Beihilfetheater mit „Begründungen“ für einen erhöhten Gebührensatz steht (siehe die letzten Folgen dieser Serie ), wird wohl die frohe Botschaft „Es gibt gru

... mehr
04. März 2013 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Vor wenigen Wochen erschütterte eine Pressemitteilung des „R-LBM (Rheinisches Landesbeihilfeministerium, Az. Düs - H.E.Lau 2/2013)“ die Zahnärzteschaft.

... mehr
04. März 2013 0 Kommentare
In puncto Abrechnung

Gemäß den neuen Richtlinien zur Beihilfe in Nordrhein-Westfalen (siehe auch die DZW-Ausgaben seit Anfang dieses Jahres) sind angeblich zehn aufgezählte Begründungen sowieso und von vornehe

... mehr
04. März 2013 0 Kommentare
Dr. med. dent. Peter H.G. Esser

In dieser Folge geht es um den „RdErl. d. Finanzministeriums v. 16.11.2012“, den Runderlass des Finanzministeriums Nordrhein-Westfalen.

... mehr
04. März 2013 0 Kommentare
Wenn zur fachgerechten pri­mären Wundversorgung lediglich die ­Periostschlitzung hinzukommt, keine weitergehende Wund­ver­schluss­plastik, bleibt es bei der Abgeltung dieser Art Wundversorgung. Foto: ProDente

Weil es schon in diesem Teil der „Hilfe zur Beihilfe“ so schrecklich war, gleich eine weitere Kostprobe des gehob

... mehr
04. März 2013 0 Kommentare
Puster, Speichelsauger und Co.

Das hat seine Ursachen meist in Äußerungen der Beihilfe, die über das Maß des Anständigen im Umgang miteinander hinausgehen und nicht auf Verlangen und im Sinne des Berechtigten erfolgen (Beispiel

... mehr
04. März 2013 0 Kommentare
Noch keine ausreichenden Daten zu Vorläuferläsionen

Mit der neuen Kosmetikverordnung sorgt der Gesetzgeber für Klarheit: Die Zahnaufhellung gehört in die Hände der Profis und damit in den Kompetenzbereich der Zahnarztpraxen.

... mehr
28. Februar 2013 0 Kommentare