Zahntechnik

Rudolf Weiper über Alois C. Lubberich

„Was bringt das dem Zahnarzt?“

Mit seiner Standardfrage: „Was gibt`s Neues?“ hat ZTM Alois C. Lubberich bereits die Teilnehmer des „DZW Workshop Zukunft“ auf Trab gebracht.
privat

Mit seiner Standardfrage: „Was gibt`s Neues?“ hat ZTM Alois C. Lubberich bereits die Teilnehmer des „DZW Workshop Zukunft“ auf Trab gebracht.

Mit seiner Standardfrage: „Was gibt’s Neues?“ hat er bereits die Teilnehmer beim Vorgänger der „Bonner Runde Zahntechnik“, dem „DZW Workshop Zukunft“, erst auf Trab gebracht und dann, wenn auch mal höher fliegend diskutiert wurde, mit seinem Credo „Was bringt das dem Zahnarzt?“ genervt. Und so die Bodenhaftung wiederhergestellt.

Genauso legt er jetzt in Buchform verschmitzt, aber deutlich den Finger in alle erreichbaren Wunden der gewerblichen Labore, vom Auslandszahnersatz über die Praxislabore und Managementfehler der Labore selbst – bis hin zur gerne jammernden Selbstverliebtheit des Berufsstands.

ZTM Alois C. Lubberich
privat

ZTM Alois C. Lubberich

Und was schreibt er als erfolgreicher Selfmade-Unternehmer und begeisterter Zahntechniker den Laboren ins Stammbuch: „Schauen, fragen, machen“, und das permanent und im Detail. Nicht verschwurbelten Edelhandwerkerideologien folgen, sondern den Aussagen der Gewinn-und-Verlust-Rechnung, der eigenen – und der des Kunden.

Nicht das Hohelied der irisierenden Lichter auf distalen Höckern singen, sondern alle Möglichkeiten nutzen, ob analog oder digital, ob im Marketing, in der Produktion, oder in der eigenen Administration, um sein Laborunternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Nicht jedem Trend hinterherlaufen, den irgendwer als den aktuellen Stein der Weisen preist, sondern alles erst mal in Ruhe auf die konkrete Situation im eigenen Labor und in der Praxis der Kunden beziehen (Siehe oben: Was bringt das dem Zahnarzt?).

Alois C. Lubberich: Unternehmen Zahntechnik. Zukunft braucht Mut und Ideale. Quintessenz Verlags-GmbH, Berlin 2016, ISBN 978-3-86867-264-0.
Quintessenz Verlags-GmbH

Alois C. Lubberich: Unternehmen Zahntechnik. Zukunft braucht Mut und Ideale. Quintessenz Verlags-GmbH, Berlin 2016, ISBN 978-3-86867-264-0.

Ist er damit ein Einzelfall? Sicher nicht. Eher ein typischer Vertreter der führenden Großlabore, die das Marktgeschehen in Deutschland seit Jahrzehnten erfolgreich prägen, mit hoher Professionalität und ohne großes Ballyhoo. Die Namen kennen alle in der Branche, aber Lubberich hat jetzt aus seiner Sicht hingeschrieben, was den Erfolg dieser Branchenchampions ausmacht.

In seiner typischen Diktion schildert er dabei neben präzisen Praxistipps auch den nüchternen Umgang mit den Lieferanten und Verbänden, zu deren alternativlosen Vorschlägen er dann schon mal trocken erklärt, „dass ich das nicht brauche.“ (Siehe oben: Was bringt das dem Zahnarzt?)

Sein unternehmerisches Erfolgsmantra zieht sich bis ins Detail aller Kapitel, von der Wettbewerbssituation der Labore, über die Prozesse im Labor und die Kundenbeziehung bis hin zu Akquisition, Nachfolgeregelung und Führung: Markt und Wettbewerb gibt es überall. Deinen Erfolg als Laborunternehmer bestimmt Dein eigener Umgang mit Deinen Kunden, Deinen Leuten, Deinen Zahlen, Deinem Tun.

Jetzt, wo gerade wieder einmal Untergangsszenarien durch die Branche wehen, ist der selbstbewusste Ton schon fast ansteckend. Alles wird schlechter? Kommen lassen. „Schaun mer mal.“ Noch Fragen? Lesen!