Praxis

Wasserhygiene

Biofilme schonend und effektiv aus Behandlungseinheiten entfernen

Biofilme: Mit wasserführenden Leitungen in Dentaleinheiten, die so aussehen, ist die Einhaltung der RKI-Grenzwerte unmöglich.
BLUESAFETY

Biofilme: Mit wasserführenden Leitungen in Dentaleinheiten, die so aussehen, ist die Einhaltung der RKI-Grenzwerte unmöglich.

Biofilme können in Ihrer Praxis großen Schaden anrichten – Infektionen beim Patienten verursachen oder aufwendige Reparaturen nötig machen.

Was sind Biofilme eigentlich genau?

Ein Biofilm ist eine schleimige Masse, bestehend aus einer Vielzahl an Bakterien. Er lagert sich in zahnmedizinischen Einrichtungen meistens an den Innenwänden der Schläuche der Dentaleinheit an. Daher kann es passieren, dass Sie selbst gar nichts von dem Biofilm wissen. Das Gefährliche am Biofilm ist, dass er bei jedem neuen Wasserfluss vermehrt Bakterien an das Wasser abgibt und so eine hohe Konzentration an Bakterien im Wasser Ihrer Behandlungseinheiten vorherrscht. Hier sollten Sie als Zahnmediziner also vorsichtig sein.

Wieso ist es wichtig, dass Biofilme schonend entfernt werden?

Eine aggressive und schnelle Entfernung eines Biofilms kann für Sie hohe Kosten zur Folge haben. Denn dabei können sich größere Fetzen lösen und anschließend die Ausgänge der Dentaleinheit verstopfen. In diesem Fall entstehen für Sie hohe Reparaturkosten und eventuell kann es sogar zu einem Ausfall der Einheit kommen. Oft lösen sich Fetzen des Biofilms, wenn versucht wird, diesen mit einem Desinfektionsmittel auf H2O2-Basis zu entfernen. Zudem ist dieses Mittel nicht in der Lage, den Biofilm vollständig zu entfernen, sodass die Bakterien sogar Resistenzen gegenüber H2O2 entwickeln können. Wird der Biofilm hingegen schonend entfernt, entstehen keine unangenehmen Spätfolgen für Sie.

Die SAFEWATER Technologie des Medizintechnologie-Unternehmens BLUE SAFETY kann Ihren Biofilm schonend entfernen. Dazu verwendet sie hypochlorige Säure, die sie in einem besonderen elektrochemischen Prozess selbst produziert und dem Wassersystem in geringer, jedoch hochwirksamer Konzentration beimischt. Denn bei SAFEWATER handelt es sich um eine zentrale Desinfektionsanlage, die direkt am Trinkwasseranschluss der Praxis installiert wird.

Die hypochlorige Säure entfernt den Biofilm Schicht für Schicht, sodass keine Schäden an der Behandlungseinheit entstehen. Insgesamt braucht SAFEWATER für die Entfernung acht bis zehn Wochen und sorgt nach dieser Zeit dafür, dass kein neuer Biofilm mehr entsteht. Denn der Wirkstoff entkeimt das Wasser sehr zuverlässig, sodass auch die Grenzwerte der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) eingehalten werden.

Sie erhalten die dringend benötigte Rechtssicherheit

Durch die Verwendung von SAFEWATER erhalten Sie als Zahnmediziner, da Sie nachweisen können, dass Ihr Wasser eine mikrobiologisch und chemisch sichere Wasserqualität besitzt. Hierfür führt BLUE SAFETY jährliche eine Wasserprobenentnahme und -analyse durch. Dabei wird darauf geachtet, dass alle Vorgaben des RKI eingehalten werden, damit Sie immer auf der sicheren Seite sind.

 Full-Service-Paket

Zusätzlich zu SAFEWATER gibt es ein Full-Service-Paket des Unternehmens, durch das für Sie keine weiteren Kosten anfallen. Nur mit einer Betreuung sieht BLUE SAFETY die Technologie auch langfristig erfolgreich. So wird die SAFEWATER Technologie zum Beispiel einmal jährlich gewartet, damit Sie sich auch sicher sein können, dass alles einwandfrei funktioniert. Zudem ist es dem Unternehmen wichtig, dass immer mindestens ein Ansprechpartner für Sie zur Verfügung steht, sollten einmal Fragen oder Probleme auftreten.

Ein weiteres Anliegen BLUE SAFETYs ist es, dass für jede Praxis eine individuelle Lösung zugeschnitten wird. Denn Ihre Praxis ist einzigartig und unterscheidet sich von den Praxen Ihrer Kolleginnen und Kollegen. Daher arbeiten die Wasserexperten des Unternehmens für Sie einen individuellen Spülplan aus. Mit der Einhaltung des Plans wird Ihnen eine medizinisch einwandfreie Wasserqualität gewährleistet.

Sie möchten Ihren Biofilm schonend entfernen lassen?

Dann lassen Sie sich auf der id infotage dental in Berlin am Stand C 12 von den Wasserexperten des Unternehmens beraten. Natürlich können Sie hier auch Fragen stellen. Sollten Sie nicht auf der Messe sein, können Sie ein kostenloses Beratungsgespräch in Ihrer Praxis vereinbaren. Die Experten beraten Sie dann direkt vor Ort.

BLUE SAFETY GmbH
Tel.: 00800 88 55 22 88
beratung@bluesafety.com
www.bluesafety.com

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.