Zahntechnik

Digital und Handwerk

Zahntechniker-Kongress von Dentsply Sirona: Alle Facetten des Labor-Workflows

"Customized - Digital und Handwerk" - der Zahntechnik-Kongress von Dentsply Sirona
dencg / shutterstock.com

„Customized – Digital und Handwerk“ – der Zahntechnik-Kongress von Dentsply Sirona

Unter dem Motto „Customized – Digital und Handwerk“ findet am 20. und 21. April 2018 in Frankfurt am Main erstmalig der Zahntechniker-Kongress von Dentsply Sirona statt. Er beleuchtet, wie Labore heute und in Zukunft mit einer Kombination aus Fachwissen, handwerklichem Können und digitalen Prozessen erfolgreich sein können. Warum sich ein Besuch der Veranstaltung unbedingt lohnt, dafür nennt Dentsply Sirona die folgenden fünf Gründe:

Grund Nummer 1: Top-Referenten aus Labor und Praxis
Auf dem Zahntechniker-Kongress widmen sich renommierte Redner aktuellen Themen des modernen Laboralltags. Dazu gehören prothetische Materialien ebenso wie 3-D-Druck und die digitale Prozesskette im Allgemeinen. Insbesondere am zweiten Kongresstag spielt dabei das Teamwork mit dem Behandler eine zentrale Rolle. Aus diesem Grund kommen hier hochkarätige Referenten-Teams aus Praxis und Labor zu Wort – ein echter Mehrwert für die Teilnehmer!

Grund Nummer 2: Spannende Blicke über den Tellerrand
Zahntechnische und zahnärztliche Experten sorgen für ein hohes fachliches Niveau, drei außergewöhnliche Persönlichkeiten für einen spannenden Blick über den „dentalen Tellerrand“. Trigema-Chef Wolfgang Grupp („Unternehmen und ihre gesellschaftliche Verantwortung“), Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx („Anleitung zum Zukunfts-Optimismus“) sowie Speed- und Extrembergsteiger Benedikt Böhm („Überleben in der Todeszone“) berichten auf spannende Weise über ihre außergewöhnlichen Erfahrungen.

Grund Nummer 3: Meeting-Point der Zahntechnik
Der Zahntechniker-Kongress ist beides zugleich: Fortbildungs-Event und Branchen-Treffpunkt. Dank der großen Teilnehmerzahl können neue Kontakte geknüpft, dentale Freunde wiedergetroffen oder ganz einfach eine gute Zeit mit Kollegen und Gleichgesinnten verbracht werden. In dieser angenehmen Atmosphäre gestalten sich der fachliche Dialog sowie der Austausch über Neuheiten, Strategien und Arbeitsweisen besonders ergiebig.

Grund Nummer 4: Umfangreiches Rahmenprogramm
Zusätzlich zum Vortragsprogramm stehen den Teilnehmern vier Workshops zu verschiedenen Aspekten des zahntechnischen Tätigkeitsspektrums zur Auswahl. Darüber hinaus informiert ein Besuch der Industrieausstellung in den Vortragspausen über neue Materialien, Geräte und Verfahren. Der „After-Business-Abend“ am Freitag bringt die Teilnehmer zudem in geselliger Atmosphäre zusammen.

Grund Nummer 5: Die gesamte Zahntechnik unter einem Dach
Als gemeinsame Veranstaltung der drei Unternehmensbereiche mit unmittelbarer Bedeutung für die Zahntechnik, Dentsply Sirona CAD/CAM, Implants und Prosthetics, deckt der Zahntechniker-Kongress alle Facetten des Labor-Workflows ab. Das bietet Teilnehmern die Chance, sich unter einem Dach über die gesamte zahntechnische Prozesskette und Schnittstellen zur Zahnarztpraxis zu informieren, offene Fragen zu klären und neue Möglichkeiten für das eigene Labor zu entdecken.

Die Anmeldung ist schnell und einfach möglich – die Anmeldegebühr beträgt 249 Euro (zuzüglich Mehrwertstuer). Auf der Kongress-Homepage finden sich zudem ein detailliertes Veranstaltungsprogramm mit einem Überblick über alle Referenten und ihre Themen.