Zahnmedizin

Biofilmkontrolle und Infektionsschutz

CHX und CPC: Vor und nach der Behandlung

Anzeige
PERIO·AID® Active Control
DENTAID GmbH

Die Anzahl von Pathogenen im Mund zu reduzieren, ist sowohl vor als auch nach der zahnärztlichen Behandlung sinnvoll. Als „Pre-Rinse“ kann die Anwendung von antiseptischen Mundspüllösungen die bakterielle Keim- und Viruslast senken und so einen Beitrag zur Infektionsprophylaxe leisten. Nach der Behandlung kommen sie unterstützend in der Biofilmkontrolle zum Einsatz. Die spezielle Formulierung von PERIO·AID® Active Control aus 0,05% Chlorhexidin (CHX) und 0,05% Cetylpyridiniumchlorid (CPC) vereint die Stärken beider Wirkstoffe und bietet so ein breites Anwendungsspektrum in beiden Bereichen.

Biofilmkontrolle mit CHX und CPC

Defizite bei der mechanischen Reinigung sind die Hauptursache für parodontale Erkrankungen. Zur Vorsorge, vor allem aber im Rahmen der Behandlung einer Gingivitis und der unterstützenden Parodontaltherapie (UPT) bildet das chemische Biofilmmanagement daher einen wichtigen Baustein in der häuslichen Mundhygiene. Das gilt indikationsbezogen und insbesondere für Risikogruppen wie motorisch eingeschränkte oder medikamentierte Patienten.[1] Die alkoholfreie PERIO·AID® Active Control Mundspüllösung wurde speziell für Personen mit einer übermäßigen Ansammlung von Plaque entwickelt und unterstützt die Biofilmkontrolle bei Gingivitis und bei der Nachsorge von Parodontalerkrankungen. Ebenso eignet sie sich zur Mundpflege bei erschwerten Bedingungen wie nach Operationen oder bei kieferorthopädischen Apparaturen.

Die Vorteile der Wirkstoffkombination:

  • Antibakterielle Eigenschaften von CHX und CPC vereint: CHX als Goldstandard, CPC wirkt insbesondere gegen Bakterien, die bei Zahnfleischentzündungen eine Rolle spielen wie Porphyromonas gingivalis, aber auch Prevotella intermedia und Prevotella nigrescens.[2],[3]
  • Leichteres Erreichen von tieferen Biofilmschichten: Durch Molekülstruktur, geringe Größe und einfach positive Ladung von CPC. [4]
  • Einsatz, v.a. bei Risikopatienten: CPC kann gemäß Leitlinien zur Gingivitistherapie, im Rahmen der UPT sowie längerfristig nach Bedarf eingesetzt werden.
  • Günstigeres Nebenwirkungsspektrum bei gleicher Effektivität:[5],[6],[7] Zusatz von CPC ermöglicht Reduktion der CHX-Konzentration.
  • Befeuchtung der Mundhöhle durch den zusätzlich enthaltenen Xylit.

Pre-Rinse: Gurgeln gegen Pathogene

Im Rahmen etwa einer Parodontalbehandlung findet das „preprocedural rinsing“ schon länger Gebrauch, um die bakterielle Keimzahl zu reduzieren. Außerdem könnte das Spülen bzw. Gurgeln für 30 bis 60 Sekunden mit einer antiseptischen Mundspüllösung laut der S1-Leitline zu Aerosolen in der Zahnarztpraxis „eine potentielle Viruskonzentration im Rachen- und Mundraum und somit im Spraynebel und Aerosol kurzfristig vermindern.“[8]

CPC zum Infektionsschutz:

  • Zerstört die Virenhülle und konnte so im Labor Viren wie Influenza und SARS-CoV-2 inaktivieren.[9],[10]
  • In-Vitro-Studien deuten auf hohe antivirale Effektivität hin: Bis zu 100.000-Fache Reduktion der Viruslast gegenüber SARS-CoV-2.[11],[12]
  • 1.000-Fache Reduktion der Viruslast in einer Formulierung mit 0,12% CHX und 0,05% CPC konnte eindeutig dem Anteil an CPC zugeordnet werden.[12]

PERIO·AID® Active Control mit 0,05 % CHX und 0,05 % CPC vereint die Vorzüge beider Substanzen und besitzt großes Potenzial in der Biofilmkontrolle und im Infektionsschutz. Die gebrauchsfertige Mundspüllösung schmeckt angenehm frisch und lässt sich für die Praxis im 5.000 ml Format im Dentalfachhandel oder im DENTAID-Shop bestellen.

Jetzt Expertendiskussion herunterladen/anfordern: www.dentaid.de/marken/perio-aid


Quellen:

[1] DG PARO, DGZMK, S3-Leitlinie: Die Behandlung von Parodontitis Stadium I bis III. Febr. 2021, AWMF 083–043.

[2]Escribano M et al., Efficacy of a low-concentration chlorhexidine mouth rinse in non-compliant periodontitis patients attending a supportive periodontal care programme: a randomized clinical trial. J Clin Periodontol. 2010 Mar;37(3):266-75. doi: 10.1111/j.1600-051X.2009.01521.x.

[3] Sreenivasan P et al. Antimicrobial efficacy of 0·05% cetylpyridinium chloride mouthrinses. Lett Appl Microbiol, 2013;56: 14-20.

[4] Schwarz SR et al., Limited antimicrobial efficacy of oral care antiseptics in microcosm biofilms and phenotypic adaptation of bacteria upon repeated exposure. Clin Oral Investig. 2020 Oct 8. doi: 10.1007/s00784-020-03613-w.

[5] Guerra F et al., Therapeutic efficacy of chlorhexidine-based mouthwashes and its adverse events: Performance-related evaluation of mouthwashes added with Anti-Discoloration System and cetylpyridinium chloride. Int J Dent Hyg. 2019 Aug;17(3):229-236. doi: 10.1111/idh.12371.

[6] Quirynen M et al., A 0.05% cetyl pyridinium chloride/0.05% chlorhexidine mouth rinse during maintenance phase after initial periodontal therapy. J Clin Periodontol. 2005 Apr;32(4):390-400. doi: 10.1111/j.1600-051X.2005.00685.x.

[7] Escribano M et al., Efficacy of a low-concentration chlorhexidine mouth rinse in non-compliant periodontitis patients attending a supportive periodontal care programme: a randomized clinical trial. J Clin Periodontol. 2010 Mar;37(3):266-75. doi: 10.1111/j.1600-051X.2009.01521.x.

[8] DGZMK, S1-Leitlinie: Umgang mit zahnmedizinischen Patienten bei Belastung mit Aerosolübertragbaren Erregern. Sept. 2020, AWMF 083–046.

[9] Popkin DL et al., Cetylpyridinium chloride (CPC) exhibits potent, rapid activity against influenza viruses in vitro and in vivo. Pathogens and Immunity. 2017;2(2):253-69.

[10] O'Donnell VB et al., Potential Role of Oral Rinses Targeting the Viral Lipid Envelope in SARS-CoV-2 Infection. Function (Oxf). 2020;1(1):zqaa002. doi: 10.1093/function/zqaa002.

[11] Statkute E et al., Brief Report: The Virucidal Efficacy of Oral Rinse Components Against SARS-CoV-2 In Vitro biorxiv Nov. 2020. https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.11.13.381079v2.

[12] Muñoz-Basagoiti J et al., Cetylpyridinium chloride-containing mouthwashes reduce in vitro SARS-CoV-2 infectivity, biorxiv Dez. 2020 https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.12.21.423779v1.

More: