dzw+
Login
Profil
Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
1
Rundum-sorglos-Schutz vor Angriffen auf das Praxisnetzwerk

In Zeiten, in denen Daten nur noch digital gespeichert und verarbeitet werden, ist es insbesondere im Gesundheitswesen wichtig, das Praxisnetzwerk abzusichern und hochsensible Patientendaten zu schützen.

Zahnärztin bei der Arbeit

Bereits seit Anfang 2021 gilt daher die IT-Sicherheitsrichtlinie gemäß §75b SGB V. Diese verpflichtet Arzt-, Zahnarzt- und Psychotherapiepraxen jeglicher Größenordnung dazu, Maßnahmen zur IT-Sicherheit, also zum Schutz von Hard- und Software, zu ergreifen, um Datenmissbrauch zu verhindern.

Darunter fällt unter anderem der Einsatz einer Firewall sowie eines Virenschutzprogramms. Diese müssen für einen vollumfänglichen Schutz und einen reibungslosen Praxisbetrieb perfekt auf die Rahmenbedingungen in der Institution sowie dem Praxisnetzwerk abgestimmt sein.

Als führendes E-Health-Unternehmen ist die CompuGroup Medical (CGM) seit über 30 Jahren der starke Partner für Gesundheitsprofis im Bereich Telematikinfrastruktur (TI) und Arztsoftware. Mit CGM PROTECT bietet sie nun auch IT-Security Produkte, die perfekt auf die Bedürfnisse von Praxen und Institutionen aller Fachbereiche abgestimmt sind.
 
Mit einer starken Kombination aus CGM Firewall und CGM Endpoint 360° bietet die CGM einen maßgeschneiderten Rundumschutz für das Praxisnetzwerk. TI und IT-Security: Alles aus einer Hand!

CGM Firewall – Der Türsteher für das Praxisnetzwerk

Die Wege, über welche sich Schadsoftware im Praxisnetzwerk einnisten kann, sind ebenso vielfältig wie die Arten der Schadsoftware selbst (Viren, Trojaner & Phishing). Umso wichtiger ist es, potenzielle Bedrohungen bereits „an der Schwelle“ aufzuhalten. Genau dazu dient die CGM Firewall: Durch ihre Grundkonfiguration werden die Anforderungen der IT-Sicherheitsrichtlinie für jede Praxis optimal umgesetzt. Anhand indivi¬duell festgelegter Regeln, die auf die Bedürfnisse der jeweiligen Praxis abgestimmt sind, wehrt sie gezielt Angriffe von außen auf das Praxisnetzwerk ab. Dabei erlaubt sie nur Verbindungen, die im Vorfeld explizit freigeschaltet wurden. Der Eingangskanal zur Praxis wird dadurch bestens geschützt und es entsteht eine kontrollierte „Türschwelle“, an der freigeschaltete Verbindungen durch die automatische Sicherheitsfunktion der Firewall überprüft werden. Anpassungen in der Konfiguration und das Einspielen von Updates können dank des „Managed Firewall“ Konzepts remote erfolgen.   

CGM Endpoint 360° - Mehr als nur ein Virenschutz

CGM Endpoint 360° ist eine innovative IT-Sicherheitslösung für Computer, Laptops und Server, welche die Schutztechnologien eines klassischen Virenschutzes sowie zusätzlich eine Echtzeit-Überwachung vereint. Alle laufenden Anwendungen und Prozesse des Praxiscomputers oder -Servers werden dabei überwacht und potenzielle Schadprogramme innerhalb des Praxisnetzwerkes automatisch und in Echtzeit blockiert.

Die Rechnung ist also ganz einfach:

CGM Firewall schützt das Praxisnetzwerk an der “Türschwelle” vor Angriffen von außen
in Kombination mit
CGM Endpoint 360° schützt Computer-Arbeitsplätze zusätzlich von innen
= Maximaler Schutz für Praxisnetzwerk und Patientendaten

Kontakt:
CompuGroup Medical Deutschland AG
Division Connectivity
Tel: 0800/533 2829
vertrieb.ti@cgm.com
www.fightcybercrime.de