Praxismanagement

Pluspunkt für die Praxis

Soziale Medien binden Patienten und Mitarbeiter

Anzeige
imagesource.com/Cultura

Um bestehende Patienten auf dem Laufenden zu halten und neue Patienten auf die Praxis aufmerksam zu machen, ist die Pflege von Social-Media-Kanälen unverzichtbar. Um hierüber möglichst viele Menschen zu erreichen, ist es wichtig, sich die unterschiedlichen Möglichkeiten anzuschauen. Welche Patienten bewegen sich auf Instagram, wer nutzt Facebook oder an wen sollten sich Youtube-Filme richten? Jede Zielgruppe braucht ihre eigene Kommunikationsmethode, um sich angesprochen zu fühlen.

Gute Mitarbeiterbindung

Ein positiver Nebeneffekt: Hat etwa eine Mitarbeiterin ein besonderes Faible für Social Media und pflegt privat einen erfolgreichen Instagram-Channel, könnte sie dieses Wissen als Social-Media-Beauftragte in den Praxisalltag einbringen und so die Online-Präsenz der Praxis stärken. Vielleicht gibt es auch eine Mitarbeiterin, die noch nicht aktiv in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, das aber gern tun würde. Überträgt man ihr die Aufgabe und bietet ihr Schulungen an oder stellt ihr einen Partner wie goDentis an die Seite, der sie unterstützt, wird es ihr schnell gelingen, eine Facebook-Seite oder ein Instagram-Profil zu erstellen. So erreichen Praxisinhaberinnen und -inhaber nicht nur (potenzielle) Patientinnen und Patienten, sondern tragen durch Zusatzaufgaben, bei denen sich die Mitarbeiter selbst verwirklichen können, zu einer guten Mitarbeiterbindung bei.

Wichtig ist die Regelmäßigkeit

Ein Facebook-Kanal, der nur zweimal im Jahr mit einer aktuellen Meldung gefüttert wird, ist wenig sinnvoll. Leider fehlt jedoch häufig die Zeit oder die Idee, in regelmäßigen Abständen einen attraktiven Inhalt zu finden. Damit es dem Praxispersonal leichtfällt, die Kommunikation über soziale Medien zu strukturieren und für das gesamte Jahr zu planen, gibt goDentis allen Partnern, die das wünschen, in regelmäßigen Abständen Vorschläge für die Social-Media-Kommunikation an die Hand. So wird digitale Kommunikation auch für wenig digital affines Praxispersonal zum einfach verständlichen und realisierbaren Thema. Für Praxen, die bisher noch keinen Social-Media-Auftritt haben, ist die Hürde der digitalen Praxis-Präsenz somit gering.

Zahnärztinnen und Zahnärzte, die sich über die goDentis-Partnerschaft informieren möchten, finden Informationen unter www.godentis.de/jetztinformieren.

Zusätzlich: