Abrechnungsquiz - Lösung 3

Implantation 14 und Extraktion des Zahnes 32

Ein GKV-Patient kommt zur geplanten Implantation in der Region 14 und zur Extraktion des Zahnes 32. Nach erfolgter Risikoaufklärung erfolgt die Anästhesie in der Region 15-13 mittels Infiltrationsanästhesie vestibulär und in der Region 14 zusätzlich von palatinal. Im Unterkiefer erfolgt eine Infiltrationsanästhesie am Zahn 32 vestibulär. Für den OK werden drei Ampullen und für den UK eine Ampulle des Anästhetikums verwendet. Die Anästhesiewirkung lässt vor Behandlungsabschluss deutlich nach und eine weitere Infiltrationsanästhesie mit einer Ampulle Anästhetikum wird in der Region 14 notwendig.

Und so sähe die Abrechnung aus:

Zahn Leistung Anzahl Bemerkung Material
15-13 GOZ Nr. 0090 3   3
14 GOZ Nr. 0090 1 x  
32 BEMA Nr. 40 1    
14 GOZ Nr. 0090 1 x 1

Hätten Sie richtig abgerechnet? Dann kehren Sie zurück zum Artikel für das nächste Quiz.