Abrechnungsquiz - Lösung 4

PA Behandlung der Zähne 17,16,15, 24, 26, 33, 41-46 geschlossenes Vorgehen

Eine GKV-Patientin kommt zur geplanten und von der Krankenkasse genehmigten systematischen PA-Behandlung. Die Aufklärung fand in einer der vorherigen Sitzungen statt. Die Zähne 17,16,15 und 26 werden mittels Infiltrationsanästhesie betäubt. Am Kieferwinkel des vierten Quadranten erfolgt eine Leitungsanästhesie. Die Ausschaltung der Anastomosen im UK ist erforderlich. Am Zahn 33 erfolgt vestibulär eine Anästhesie. An Zahn 24 erfolgt die Applikation von Oraquix.

Zahn Leistung Anzahl Bemerkung Material
17, 15 BEMA Nr. 40 2 4  
26 BEMA Nr. 40 1 4  
46 BEMA Nr. 41a 1 4  
31 BEMA Nr. 40 1 4, x  
33 BEMA Nr. 40 1 4  
24 GOZ Nr. 0080 1   1x Oraquix

Hätten Sie richtig abgerechnet. Herzlichen Glückwunsch! Hier geht es zurück zum Artikel.