dzw+
Login
Profil
Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
0
Special Olympics: Die Spiele sind eröffnet!

Informationen und Beratungen in sieben medizinischen Disziplinen

Die Spiele sind eröffnet! So heißt es derzeit in Berlin. Bis zum 24. Juni finden in der Hauptstadt die Special Olympics Nationalen Spiele Berlin 2022 statt. Das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes bietet begleitend zielgruppengerechte Informationen und Beratungen in sieben medizinischen Disziplinen. Dazu gehören auch Informationen zu Online-Angeboten rund um die Gesundheit in Leichter Sprache. Diese verbessern die digitale Teilhabe von Menschen mit Behinderung.

„Die Special Olympics Nationalen Spiele sind die größte inklusive Sportveranstaltung Deutschlands im Jahr 2022“, erläutert Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, Zahnarzt und zukünftiger Botschafter für den Bereich Gesundheit von Special Olympics Deutschland. „Die Leistungen, die die Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung erreichen, flößen mir immer wieder größten Respekt ein.“ Etwa 4.000 Athleten sowie Unified Partner gehen unter dem Motto #ZusammenUnschlagbar in 20 Sportarten an den Start. Special Olympics Deutschland (SOD) ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offizielle anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

Prof. Dr. Dietmar Oesterreich

Prof. Dr. Dietmar Oesterreich

Barrierefreier Zugang zur Gesundheitsversorgung

„Die Aktivitäten von Special Olympics schaffen Teilhabe und Anerkennung von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung, sowohl im sportlichen Umfeld als auch bei der Gesundheitsförderung“, erklärt Oesterreich. Denn Special Olympics sei mehr als Sport. Als ganzheitlichen Ansatz beinhalte es auch das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes. Dieses umfasst in sieben Gesundheitsdisziplinen Beratungen und Untersuchungen, die die Athleten während der Sportwettbewerbe kostenlos in Anspruch nehmen können.

So beinhaltet zum Beispiel die Disziplin „Special Smiles“ die Zahn- und Mundgesundheit. Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) unterstützt seit 2010 als Schirmherrin Special Smiles. Auf regionaler Ebene bestehen zudem viele Kooperationen zwischen Landeszahnärztekammern und Special Olympics Landesverbänden. Neben der Verbesserung der Gesundheitskompetenzen der Zielgruppe, ist das Ziel auch,  auf eine angemessene zahnmedizinische Versorgung von Menschen mit Behinderung aufmerksam zu machen. Insbesondere für Menschen mit geistiger Behinderung ist ein barrierefreier Zugang zur Gesundheitsversorgung wichtig.

Digitale Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung

„Auch das Anbieten von wesentlichen Gesundheitsinformationen in Leichter Sprache ist ein Teil von Inklusion und der Schaffung von Bewusstsein für die besonderen gesundheitlichen Belange dieser Patienten“, führt Oesterreich aus. So biete Special Olympics Deutschland mit der Webseite gesundheit-leicht-verstehen.de einen niedrigschwelligen, barrierefreien Zugang zu gesundheitsrelevanten Informationen. Das Angebot richtet sich an alle Menschen mit eingeschränkter Lesefähigkeit und eingeschränktem Sprachverständnis. Es bietet Anreize und Möglichkeiten, sich eigenständig über die Gesundheit zu informieren und Entscheidungen zu treffen. Kürzlich gewann die Webseite den ersten Platz beim Digital-Preis des Bundesverbands Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V.

Prodente unterstützt Special Olympics mit Inhalten für Gesundheitsseiten im Netz. Unter barrierefrei.prodente.de finden Menschen mit Handicap leicht zugängliche Informationen über gesunde Zähne. Ein Erklärvideo in Leichter Sprache zum Thema Zähneputzen gibt es auch auf der Webseite der Initiative proDente unter Video/Audio.
Zahnärzte sowie zahntechnische Innungsbetriebe können die Animation kostenfrei nutzen. Voraussetzung ist der Copyright-Hinweis auf „proDente“.