Wirtschaft

Umbenennung von Dentalunternehmen

Heraeus Kulzer firmiert sich in Kulzer um

Vor den Kulzer Mitarbeitern wurde das neue Logo an der Unternehmenszentrale von Akira Misawa, CEO von Kulzer (links) und von Osamu Hashimoto, Vorsitzender des Kulzer Aufsichtsrates (rechts), enthüllt.
Kulzer

Vor den Kulzer Mitarbeitern wurde das neue Logo an der Unternehmenszentrale von Akira Misawa, CEO von Kulzer (links) und von Osamu Hashimoto, Vorsitzender des Kulzer Aufsichtsrates (rechts), enthüllt.

Die Dentalbranche unterliegt einem ständigen Wandel. Das zeigt auch die Umfirmierung von Heraeus Kulzer in Kulzer. Was die Gründe für die Umbenennung sind und was sich für die Kunden ändert.

Das Dentalunternehmen Heraeus Kulzer firmiert ab sofort unter dem Namen "Kulzer". Das teilt das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Als Grund für die Umbenennung nennt Kulzer die unabhängige Positionierung vom früheren Eigentümer, der Heraeus Holding. Kulzer gehört nun zur japanischen Mitsui Chemicals Group. Seit 2013 ist sie die Muttergesellschaft, hat ihren Sitz in Tokio und ist dort an der Börse gelistet. Weltweit beschäftigt sie mehr als 13.400 Mitarbeiter und ist in rund 90 Ländern aktiv.

Keine Änderungen für Kunden

Kulzer betont, dass es im Zuge der Umfirmierung nicht zu Ändrerungen für Zahnärzte und Zahntechniker kommen wird. "Alle bestehenden Produkte werden auch weiterhin unter den bekannten Marken- und Produktnamen erhältlich sein", heißt es. Darüber hinaus betont das Unternehmen, das auch alle abgeschlossenen Verträge ihre Gültigkeit behalten. Die Kulzer Fachberater seien unter den bekannten Kontaktdaten weiterhin erreichbar.

Neue Postanschrift

Änderungen werde es jedoch im Logo geben. Dies ist grün. Im Mittelpunkt stehe das Zahnsymbol als Bestandteil des Logos. In den kommenden Monaten soll es nach und nach auf allen Produktverpackungen zu sehen sein. Darüber hinaus teilt Kulzer eine neue Postanschrift mit.

Ab sofort gilt:

 

Kulzer GmbH

Leipziger Straße 2

63450 Hanau

 

dzw

Zusätzlich: