Ab 1. Januar 2022 können Unterkieferprotrusionsschienen bei obstruktiver Schlafapnoe als vertragszahnärztliche Leistung abgerechnet werden.
Zahnmedizin

KZV WL/ZÄK WL

Unterkieferprotrusionsschiene: Neue Bema-Leistungen

Die Unterkieferprotrusionsschiene kann bei obstruktiver Schlafapnoe laut Richtlinien zukünftig als vertragszahnärztliche Leistung abgerechnet werden. Ein Blick auf die Bema-Positionen ab Januar 2022.