Wirtschaft

VDDS

Frühjahrsmesse 2021 ist rein digital

VDDS-Frühjahrsmesse Eingang
VDDS

Aufgrund der Verschiebung der IDS ins 3. Quartal 2021 veranstaltet der VDDS am Freitag, 26. März 2021, seine eigene digitale Messe. Die Frühjahrsmesse 2021 biete laut VDDS alles, was Besucher und Aussteller von einer klassischen Messe kennen und erwarten, allerdings komplett digital: Informationen, Innovationen und der direkte Austausch mit Vertretern des VDDS und seiner Mitgliedsunternehmen.

Innovatoren der Dentalbranche

„Wir haben innerhalb weniger Wochen ein Konzept erstellt und eine digitale Plattform aufgebaut, was es in dieser Form bisher nicht gab“, sagt Sabine Zude, Vorstandsvorsitzende des VDDS. „Alle ordentlichen Mitglieder unterstützen diesen modernen Ansatz mit eigenen Ständen sowie Beiträgen und sind damit echte Innovatoren der Dentalbranche. Alle Aussteller eint das gemeinsame Interesse, Zahnarztpraxen, Labore, Kliniken und Rechenzentren in diesen schwierigen Zeiten bestmöglich zu informieren und zu unterstützen.“

Die Mitgliedsunternehmen repräsentieren rund 90 Prozent des Marktes dentaler Software. Damit sei die VDDS-Frühjahrsmesse eine erstklassige Gelegenheit, fokussiert mit den Experten aus der Dentalsoftwarebranche in Kontakt zu treten und sich aus erster Hand über aktuelle Trends und Lösungen zu informieren.

Sabine Zude, Vorstandsvorsitzende des VDDS
VDDS

Sabine Zude, Vorstandsvorsitzende des VDDS

Schnittstellen im Bereich zahnärztlicher Software

Die Telematikinfrastruktur vernetzt die Akteure des Gesundheitswesens und wird sukzessive eingeführt. Für Dentalpraxen, Labore und Kliniken stellen sich eine ganze Reihe von Fragen: Welche Schnittstellen werden benötigt, um diese neuen Anforderungen sicher und effizient umzusetzen? Welche Auswirkungen hat dies auf die eigene Praxis und das eingesetzte Praxisverwaltungssystem?

An dieser Stelle setzen die im VDDS organisierten Firmen an, setzen Standards und definieren Schnittstellen im Bereich zahnärztlicher Software. Auf der VDDS-Frühjahrsmesse erfahren Besucher alles Relevante über die benötigten Schnittstellen sowie deren Integration in Praxisverwaltungs- und Abrechnungssysteme.

Die VDDS-Frühjahrsmesse wird rein digital durchgeführt. Interessenten benötigen lediglich einen Internetanschluss und können an den Vorträgen ihrer Wahl teilnehmen. Die Vorträge werden im Nachgang in einer Mediathek als Videos zur Verfügung gestellt. So können diese auch zeitversetzt und zu einem späteren Zeitpunkt abgerufen werden.

Neben virtuellen Räumen wie der Standübersicht und den Unterseiten der einzelnen Aussteller, verbindet die VDDS-Frühjahrsmesse digitale Touchpoints mit der Möglichkeit, an Livestreams teilzunehmen. Webinare und Live-Chats ermöglichen die direkte Kommunikation und Interaktion mit den Ausstellern und Referenten. Abgerundet wird dies durch digitale Touchpoints mit der Möglichkeit, weitere Informationen herunterzuladen beziehungsweise anzuschauen oder anzufordern.

Kostenlose Teilnahme

Nach einer einfachen Registrierung können alle Interessenten kostenlos am VDDS-Frühjahrsevent 2021 teilnehmen und erhalten im Nachgang Zugriff auf die in der Mediathek gespeicherten Vorträge und Unterlagen.
Virtuelle Messen und Events zählen künftig zum alltäglichen Veranstaltungsangebot. Insofern setzt der VDDS mit der Frühjahrsmesse ein Zeichen und unterstützt die digitale Informationsrecherche und Entscheidungsprozesse von Interessenten.

Die Mitgliedsunternehmen begrüßen das Konzept der VDDS-Frühjahrsmesse 2021 und wirken jeweils mit einem Stand sowie Beiträgen mit. Neben Vertretern des VDDS nehmen die Firmen ARZ.dent GmbH, BDV GmbH, CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, Computer Forum GmbH, Computer konkret AG, Dampsoft GmbH, Datext GmbH, Drns GmbH, Evident GmbH, Pharmatechnik GmbH & Co. KG und die Solutio GmbH & Co. KG teil.