Anzeige
Zahnzwischenreinigung: AirFloss Ultra genauso effektiv ist wie der „Noch“-Goldstandard Zahnseide
Prof. Dr. Michael Noack

„Der AirFloss Ultra von Philips ist in der Lage ist, Zahnbelag im Zahnzwischenraum mit dem Wasserstrahl wegzuschießen und innerhalb von einem Monat eine entzündungsfreie Gingiva zu schaffen. Aber niemand reinigt nur seinen Zahnzwischenzaum. Man verwendet eine Zahnbürste – manuell oder elektrisch – und ergänzend ein Hilfsmittel Zahnseide, oder AirFloss. Es liegt also nahe, die Effektivität solcher Hilfsmittel-Kombinationen zu untersuchen“, so Noack zum erweiterten Studiendesign.

Mundspüllösung statt Wasser

Darüber hinaus will das Kölner Wissenschaftler-Team (Prof. Dr. Michael Noack, Dr. Sonja Derman, Isabel Scharfenberg) gemeinsam mit Kollegen der Universität Witten/Herdecke (Prof. Dr. Stefan Zimmer, PD Dr. Mozghan Bizhang) die Fragestellungen untersuchen, welche Effekte zu beobachten sind, wenn der AirFloss mit einer Mundspüllösung – und nicht mit Wasser – den Zahnzwischenraum reinigt.

Es wird wieder eine Pilot- und eine Hauptstudie geben. Und wieder wird gemessen, ob innerhalb der Studiendauer von einem Monat eine entzündungsfreie Gingiva erreichbar ist .

Die Begleitung der Studie erfolgt durch medizinische Fachjournalisten der DZW. Das DZW-Team war bereits bei der klinischen Studie „AirFloss Ultra vs. Goldstandard Zahnseide“ dabei und hatte unter anderem in einer Videoreportage über die Zielsetzung, die Durchführung und die Schlussfolgerungen aus der Studie berichtet.