Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
0

2023 knapp 82 Millionen elektronische Krankmeldungen

pi

Diese Zahlen sind ein guter Schritt für die Digitalisierung des Gesundheitswesen.

Das Verfahren mit verpflichtenden elektronischen Krankmeldungen hat sich 2023 aus Sicht der gesetzlichen Krankenkassen etabliert. Im ersten Jahr des Regelbetriebs riefen Arbeitgebende knapp 82 Millionen E-Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (eAU) für ihre Beschäftigten ab.

Das teilte der GKV-Spitzenverband am 05.01.2024 in Berlin mit. Pro Monat waren es demnach auf der Basis von Daten für Januar bis November im Schnitt 6,8 Millionen. Die meisten E-Krankmeldungen wurden im März mit 8,9 Millionen und im November mit 9,1 Millionen abgerufen.

Dr. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende beim GKV-Spitzenverband: „Dass sich die Anwendung flächendeckend etabliert hat, ist ein großer Schritt für die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Ich hoffe, dass auch die beiden anderen tragenden Säulen der Digitalisierung, das E-Rezept und die elektronische Patientenakte, ebenso erfolgreich werden.“

Bildrechte: © Racool_studio/freepic.com

prophylaxe impuls

prophylaxe impuls ist eine zahnärztliche Fachzeitschrift. Sie erscheint vierteljährlich und wird vom zfv Zahnärztlicher Fach-Verlag, Herne, herausgegeben. Das redaktionelle Konzept zeigt auch das Alleinstellungsmerkmal des Fachmagazins: prophylaxe impuls vereint in jeder Ausgabe Wissenschaft und Praxis.

Verantwortlicher Redakteur ist Prof. Dr. S. Zimmer, Universität Witten/Herdecke, Leiter des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Witten.

Zielgruppe des Fachmagazins ist die Prophylaxe-orientierte Zahnarztpraxis. Die zwei redaktionellen Schwerpunkte Wissenschaft und Praxis binden einerseits Zahnärztinnen und Zahnärzte ein und bieten anderseits für die Prophylaxe-Mitarbeiter/innen praxis- und patientenbezogene Informationen.

Zur prophylaxe impuls auf dzw.de

Mitglied seit

3 Monate 2 Wochen