Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
0
Bücherspende für die ­Zahnheilkunde in Albanien

AG Keramik spendet 150 Exemplaren des Keramikhandbuchs

Das Handbuch „Vollkeramik auf einen Blick“, seit 2006 in bislang sechs Auflagen von der Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheilkunde e.V. herausgegeben, ist ein Standardwerk in der dentalen Prothetik und eine der meist verbreiteten Publikationen zur vollkeramischen Restauration. Die englische Ausgabe „All-Ceramics at a Glance“ hat ihre Leserschaft in vielen Ländern weltweit. 150 Exemplare davon wurden nun von der AG Keramik an die Medizin-Universität Tirana in Albanien gespendet.

Die dortige Dekanin der zahnmedizinischen Fakultät Prof. Asc. Edit Xhajanka und Prof. Dr. Florian Beuer, Direktor der Abteilung für Zahnärztliche Prothetik, Alterszahnmedizin und Funktionslehre an der Charité Berlin, pflegen seit Langem einen engen wissenschaftlichen Austausch.

Zugang zu Büchern oft schwierig

Mitte November nahm Artur Kuko, der Botschafter der Republik Albanien, die Bücherspende an der Charité dankend entgegen und betonte, dass die Ausbildung junger Menschen in Albanien für die Entwicklung der medizinischen Versorgung des Landes essenziell wichtig sei. Der Zugang zu Büchern sei für albanische Studenten oft schwierig, daher sei er sehr dankbar für die Spende und setze sich persönlich dafür ein, dass die enge Zusammenarbeit zwischen den Universitäten beider Länder weiterentwickelt werden könne. Den Versand der Bücherpakete nach Albanien hat der Coburger Unternehmer Artan Pojani übernommen. Der gebürtige Albaner ist auch Präsident der deutsch-albanischen Wirtschaftsgesellschaft e.V. und unterstützt seit vielen Jahren die Förderung der Beziehungen beider Länder.

drei Männer und eine Frau vor einer Wand

Spendenübergabe in Berlin: Die AG Keramik stiftete 150 Exemplare des Standardwerks zur dentalen Keramik „All-Ceramics at a Glance“ an die zahnmedizinische Fakultät in Tirana. Auf dem Bild (von links): Artan Pojani, Dr. Caroline Gommel, Botschafter Artur Kuko und Prof. Dr. Florian Beuer.

Dr. Caroline Gommel, Vorstandsmitglied und Schriftführerin der AG Keramik, überreichte gemeinsam mit Beuer die Spende und erläuterte, welche Bedeutung diese Förderung für die Arbeitsgemeinschaft hat: „Mit der Spende unterstützen wir unseren Auftrag, den neuesten Wissensstand zu dentalen Keramiken so breit wie möglich zugänglich zu machen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten bietet die AG Keramik eine lebendige Plattform für den interdisziplinären sowie internationalen Austausch zwischen Praxis, Forschung, Lehre und Industrie. Wir wollen die therapeutischen und technischen Möglichkeiten von Dentalkeramiken in der Zahnmedizin objektiv darstellen, damit sie zum Nutzen der Patienten weltweit eingesetzt werden können.“

Tags