Lounge

Kurzmeldung

KZBV zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

Die Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) hat am 9. November in Frankfurt am Main mehrere Beschlüsse verabschiedet.

Im Zehn- Punkte-Papier „Chancen nutzen, Datenschutz und Datensicherheit gewährleisten“ betont die KZBV den Gestaltungsanspruch der Selbstverwaltung für eine Digitalisierungsstrategie. Die digitalen Anwendungen müssen Zahnärzten eine Fokussierung auf ihre Kernkompetenz ermöglichen: Die Versorgung ihrer Patienten. Eine Chance bieten digitale Anwendungen insbesondere bei der Bewältigung von Bürokratielasten. Ausgangspunkt sind dabei die Bedürfnisse der Patienten und nicht die Technik.

Technische Entwicklungen und Innovationen sollten die Versorgung gezielt verbessern. Kosten und Aufwände, die der Zahnärzteschaft durch die Digitalisierung entstehen, müssen vollständig übernommen und honoriert werden.