Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
0
MDCF: Zahnärzte helfen auf Madagaskar

Die Freude ist groß und an allen Gesichtern abzulesen. Es herrscht Hochstimmung bei Permadental – aus gutem Grund: Nach dreijähriger Corona-Pause und mehreren vergeblichen Planungen kann das zahnärzt­liche Team der Modern Dental Care Foun­dation (MDCF) endlich wieder in Richtung Madagaskar starten und sich diesmal ausschließlich für die Verbesserung der Mundgesundheit bei den kleinen Madagassen einsetzen.

Dieses ist bereits der vierte Einsatz auf der riesigen Insel im Indischen Ozean vor der afrikanischen Südostküste. Der Inselstaat gehört zu den weltweit am wenigs­ten entwickelten Ländern, die Menschen sind extrem arm, viele Kinder unterernährt und krank. Obendrein hat die Corona-Pandemie dramatische Spuren hinterlassen und die gesundheitlich eh schon bedrohliche Situation noch weiter verschärft.

Mundgesundheit der Schulkinder verbessern

Hilfe tut not, und genau deshalb engagiert sich die Modern Dental Care Foundation schon seit 2018 für die Menschen auf Madagaskar und hilft, die Mundgesundheit der Bevölkerung zu verbessern. Örtliches Ziel des achtköpfigen Teams ist in diesem Jahr Antananarivo, Madagaskars Hauptstadt.

Eine anstrengende Woche liegt vor den Zahnärzten Marc Meisman, Gaetan Van Der Vyvere und der Zahnärztin Annelies Mertens aus Belgien sowie dem aus Irland kommenden Zahnarzt Peter Williams. Unterstützt werden sie von den ZMFs Mariska van der Velden aus den Niederlanden und Christina aus Deutschland. Begleitet wird die zahnärztliche Gruppe von Torsten Schwa­fert (CEO der Modern Dental Europe) und dem Produktmanager aus dem glei­chen Haus, Roeland de Paepe.

In Antananarivo steht in den ersten Ta­­gen die Betreuung der örtlichen Schulkinder auf dem Programm des zahnärztlichen Teams. Das Team der Modern Dental Care Foundation wird bei Bedarf und für Übersetzungen von den Laborkollegen vor Ort unterstützt. Auch die drei lokalen Zahnärzte Rivo, Anna und Hassina helfen nicht nur tatkräftig während des Einsatzes ihrer europäischen Kollegen, sie übernehmen nach deren Abreise auch kostenlos die Behandlung der Patienten, die eine Nachsor­ge benötigen. Natürlich nutzen sie diese Woche auch, um von den westlichen Zahnärzten möglichst viel zu lernen.

Fünf lang­fristige Präventionskooperationen

Das zahnmedizinische Ziel für diese Woche ist die Behandlung von rund 600 kleinen Patienten und der Aufbau von fünf lang­fristigen Präventionskooperationen mit Schulen in Antananarivo, in denen Kinder jeden Tag ihre Zähne putzen können. Während die Modern Dental Care Foundation diese Schulen kontinuierlich mit Zahnbürsten und Zahnpasta unterstützt, werden die gesamten Kosten für die Patientenbehandlungen und das Schulprogramm von der Modern Dental Europe getragen. Die Zahnärzte investieren nicht nur ihre Zeit; sie haben auch ihre Reisekosten nach Madagas­kar selbst finanziert.

Informationen zur MDCF, die auch für zukünftige Einsätze auf Madagaskar Behandler und zahnmedizinische Fachangestellte sucht, finden Sie auf der Homepage.

Tags