Zahntechnik

CAD-Software

Neue Wege für die Totalprothetik

Anzeige

Für diesen Monat kündigte Merz Dental ein umfangreiches Update der Software BDCreator® PLUS, der prozessintegrierten CAD-Software zum Design von Totalprothesen im Baltic Denture System, an.
Die wichtigste Neuerung dabei ist die Möglichkeit nun auch unimaxilläre Totalprothesen zu erstellen. Bisher war dies nur in Verbindung mit einer totalen Prothese im Gegenkiefer möglich. Damit erweitert sich der Anwendungsbereich der gefrästen Totalprothese um ein Vielfaches.

Merz Dental

Planung einer unimaxillären Versorgung im BDCreator®PLUS

Durch BDCreator® PLUS Add-On wird die Arbeitsvorbereitung auf ein anderes Level gehoben. So beginnt der digitale Workflow nun schon bereits mit der Planung von arbeitsvorbereitenden Hilfsmitteln, wie Funktionslöffeln, Bissregistraten und Sützsiftregisraten (Gnathometer). Die digital gestützte Herstellung dieser Hilfsmittel vereinfacht die gewohnten Prozesse für Behandler und Techniker und minimiert mögliche Fehlerquellen durch eine hohe Transparenz und besonders präzise Gestaltung. Die offenen STL Daten lassen sich unkompliziert in weitere digitale Fertigungssysteme übertragen und zum Beispiel über einen 3D-Drucker herstellen.

Weitere Informationen zum Baltic Denture System erhalten Sie unter baltic-denture-system.de

Weitere Artikel