Zahntechnik

CADSPEED

Paradigmenwechsel in der Teleskoptechnik

Anzeige
DirectStack/CADSPEED

Teleskope und Teleskopgerüste in nur einem Schritt

In nur einem Schritt zum fertigen Teleskopgerüst! CADSPEED hebt mit der digitalen Fertigung die beliebten „Kombi-Arbeiten“ aus Primärkronen und Sekundärgerüst auf ein neues Level. Während die CAD/CAM-Fertigung von Doppelkronen und Modellgussgerüst bisher gefräst oder gedruckt in mehreren Arbeitsschritten erfolgte, wird nun auf „DirectStack“ gesetzt: In einem Schritt zum fertigen Gerüst. Primärkronen und Sekundärgerüst mit Modellguss werden gleichzeitig in einem Arbeitsgang gefertigt und so Präzision, Geschwindigkeit und Wirtschaftlichkeit vereint.

Ob Einstückstruktur oder Einstückguss der Grundgedanke ist gleich. Die Primärkrone bildet als Solist die Basis. Das Modellgussgerüst vereint sich zu einem Duett mit der Sekundärkrone (Sekundärgerüst). Zusammen entsteht die harmonische Sinfonie einer Doppelkronen-Konstruktion. Und während im klassischen Verfahren die Herstellung aufwendig ist und viele Arbeitsschritte beinhaltet, erleichtern CAD/CAM-Fertigungstechnologien die Arbeit deutlich. CADSPEED geht als Spezialist der digitalen Fertigung und Dienstleister für Dentallabore nun einen komplett neuen Weg und läutet mit „DirectStack“ einen Paradigmenwechsel ein. 100 % digital – Zahntechniker, Zahnarzt und Patient profitieren von unschlagbarer Effizienz und eindrucksvoller Präzision.
Das bedeutet: Wirklich alles in einem Schritt! Kein Nachfräsen der Primärteile, keine Überabformung, keine klemmenden oder lockeren Teleskope, keine langen Wartezeiten – einfach präzise und das in einem Schritt.

DirectStack / CADSPEED

Digital konstruiert und maschinell gefertigt – präzise Passung von Primär- und Sekundärteil ganz ohne aufwändige Nacharbeit.

Teleskope werden endlich einfach: Das digitale DirectStack-Verfahren

Das DirectStack-Verfahren erfolgt ab dem Intraoral- oder Modell-Scan. Die Fertigungsdauer verringert sich je nach Ausführung und Konfiguration der DirectStack-Teleskope und DirectStack-Gerüste (mit Verbinder oder Retention) auf wenige Werktage. Für die Einprobe wird nur ein Termin mit dem Patienten benötigt. Danach kann die Arbeit im Dentallabor fertiggestellt werden.

Nur 1 Schritt zum Teleskopgerüst

Aus dem CAD/CAM-Fräsen von Doppelkronen resultiert eine hohe Materialqualität, denn industriell vorgefertigte Rohlinge verfügen über ein homogenes Metallgefüge. Auch die Präzision gefräster Strukturen ist nahezu perfekt. Aber, große Geometrien wie Modellgussgerüste sind in der subtraktiven Fertigung nur schwer umsetzbar. Hier wird auf den 3D-Druck (Laser-Melting) gesetzt. Das Vorgehen ist präzise und wirtschaftlich. Beim DirectStack „verheiratet“ CADSPEED die Technologien miteinander und stellt die komplette Metallstatik (Primär- und Sekundärkrone mit Metallverbindung) in einem Schritt her.

Hintergrund: Teildigitaler Prozess und die Stolpersteine

Bislang erfolgte die Herstellung von Primär- und Sekundärkronen bei CADSPEED in teilmaschineller Fertigung und in aufeinander aufbauenden Schritten. Einpassungen, zeitintensiver Taktilscan der Primärteleskope, optische Scans in variierender Qualität (durch Lacke, Sprays) und notwendige Zwischenkontrollen stellten jedoch die Spezialisten immer wieder vor Herausforderungen. Diesen Kompromiss wollte das Unternehmen nicht mehr eingehen. „Wir möchten, dass unseren Kunden mit ‚digital’ eine echte Verbesserung im Workflow und im Ergebnis geboten wird. Auf teildigitalem Weg gab es immer wieder Stolpersteine, die wir zwar gut gemeistert haben, aber nur mit hohem Aufwand“, sagt Hindrik Dehnbostel (Geschäftsführer CADSPEED). Das ist nun Geschichte!

Weitere Artikel