News

Übernahme

Planmeca kauft KaVo-Geschäftseinheiten Behandlungseinheiten und Instrumente

Planmeca erwirbt die Geschäftsbereiche Behandlungseinheiten & Instrumente der Firma KaVo.
Planmeca

Planmeca erwirbt die Geschäftsbereiche Behandlungseinheiten & Instrumente der Firma KaVo.

Planmeca Oy, einer der größten eigentümergeführten Anbieter zahnärztlicher Technologien, hat einen verbindlichen Vertrag mit Envista Holdings Corporation über den Erwerb der Geschäftsbereiche Behandlungseinheiten und Instrumente der Firma KaVo geschlossen, heißt es in einer Presseinformation von Planmeca. Die Akquisition werde die Marktpositionen von Planmeca und KaVo als führende Anbieter von innovativen zahnärztlichen Lösungen verstärken und den jährlichen Umsatz der Planmeca Gruppe auf 1,1 Milliarden Euro steigern.

Die Akquisition ergänze das breite Produktportfolio von Planmeca und stärke das Wachstum sowie die Wettbewerbsfähigkeit beider Unternehmen. Dadurch könnten beide Unternehmen dem zahnärztlichen Fachpersonal den weltweit besten modernen digitalen Workflow anbieten. KaVo Behandlungseinheiten und -Instrumente ist ein renommierter Hersteller und Anbieter zahnärztlicher Behandlungseinheiten und Instrumente mit einer weltweit starken Markenpräsenz. Beide Unternehmen werden weiterhin als eigenständige Geschäftseinheiten agieren. Starke Synergien werden im Produktportfolio, in technologischen Innovationen sowie im Vertriebsnetzwerk erwartet.

„Durch diese Partnerschaft werden wir ein äußerst starker Akteur im Dentalbereich. Meiner Ansicht nach passen unsere Unternehmen sehr gut zusammen – wir teilen die gleichen Standards und Leidenschaft in Bezug auf Technologie, Qualität sowie Innovation und bieten unseren Kundinnen und Kunden einen komplett digitalen Workflow an. Zusätzlich haben wir eine ähnliche Unternehmenskultur mit starken Wurzeln als Familienunternehmen. Die Beziehungen zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Kundenfokus waren immer wichtige Werte für uns beide“, sagt Heikki Kyöstilä, der Eigentümer, Gründer und Geschäftsführer der Planmeca Gruppe.

„Wir haben KaVo als Premiummarke schon immer sehr geschätzt. Durch diese Partnerschaft werden wir sowohl für unsere Kunden als auch unsere Vertriebspartner einen Mehrwert bieten können. Es ist unser Ziel, der führende Anbieter von digitalen zahnärztlichen Lösungen weltweit zu werden,“ erklärt Tuomas Lokki, Senior Vice President der Planmeca Gruppe.

Der Verkauf soll Ende 2021 abgeschlossen werden. Planmeca Oy wird einen Anteil von 51 Prozent und Heikki Kyöstilä, als Privatperson, wird den restlichen Anteil von 49 Prozent an KaVo Behandlungseinheiten und Instrumente erwerben. Nach Abschluss der Akquisition wird die Planmeca Gruppe insgesamt 4.500 Menschen weltweit beschäftigen.

Planmeca Oy wurde 1971 gegründet und feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum.

Zusätzlich: