Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
0
Studenten zeichnen herausragende Lehre aus

Lehrpreise für Zahnmedizin und Hebammenwissenschaft


Universitätsmedizin Halle: Zum Jahresende 2023 überraschten die Studenten und Studentinnen der Universitätsmedizin Halle (UMH) mit einem Novum: An der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) wurden gleich zwei Preise für besondere Leistungen in der Lehre verliehen, jeweils dotiert mit 10.000 Euro.

„Empathisch, geduldig, vielfältig“: Zahnärztin für Engagement in der Lehre ausgezeichnet

Spätestens, wenn die ersten praktischen Erfahrungen mit schwierigen Fällen im studentischen Behandlungssaal gesammelt werden, beginnt für den zahnmedizinischen Nachwuchs eine besonders nervenaufreibende Phase.

Hier sind Dozentinnen wie Dr. Antje Diederich aus der Zahnmedizin in Halle gefragt, die beständig und didaktisch-klug „mit einem hohen Maß an Geduld und Empathie“ zur Seite stehen und das Selbstbewusstsein der Studenten stärken.

So beschreibt sie Yener Celebi, zweiter Vorsitzender der Institutsgruppe Zahnmedizin des Fachschaftsrats Medizin, in seiner Rede. Das und ihr persönliches Engagement in der Lehrforschung und im Lehrausschuss würdigten die Studierenden der Zahnmedizin nun mit einem Lehrpreis.

„Ich freue mich, dass die viele Mühe in der Lehre der Zahnmedizin gesehen wird“, sagt Diederich, die selbst Zahnmedizin in Halle studiert hat und seit 2014 als Zahnärztin, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin an der Universitätsklinik und Poliklinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie der Universitätsmedizin Halle tätig ist. Gute Lehre bleibt ihr eine Herzensangelegenheit und darauf baut sie auf: Inzwischen nimmt sie am Postgraduierten-Studiengang „Master of Medical Education“ teil.

Team der Hebammenwissenschaft holt ersten Lehrpreis für jüngsten Studiengang

Eigentlich geht der Lehrpreis nur an eine Einzelperson. Die Ausnahme machte ein Trio der Hebammenwissenschaft: Für ihre herausragende Zusammenarbeit und ihr Engagement in der Lehre wurden Christiane Winkler, Josefin Radig und Almut Bickhardt gemeinsam als Team ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr sah sich der junge Studiengang Hebammenwissenschaft, der im Wintersemester 2021 in Halle ins Leben gerufen wurde, aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse großen Herausforderungen ausgesetzt. Um trotz der Hürden, die beste Lehre zu ermöglichen, organisierte das Team kurzfristig und außerplanmäßig Dozenten aus ganz Deutschland, plante Veranstaltungen teilweise neu, führte selbst herausragende, interaktive und inklusive Lehrveranstaltungen durch und setzte im Interesse der Studenten und Studentinnen alles in Bewegung – wie aus der Wahlbegründung hervorgeht.

„Wir lieben, was wir tun“, sagt das Gewinnertrio der Hebammenwissenschaft einstimmig. Und das wird gesehen: „Jede Einzelne erbrachte den vollen Einsatz für unsere Lehre. Für ihre Leistungen erhalten sie von uns den größten Respekt, unsere tiefste Dankbarkeit und unseren lautesten Applaus“, fasst Hebammenstudentin und Laudatorin Victoria Zorn zusammen.
 

Porträtfoto Gruppe

Von links: Thore Thoma, Yener Celebi, Dekanin Prof. Heike Kielstein, Lehrpreisträgerin Dr. Antje Diederich (mit Blumenstrauß), Prof. Rüdiger Horstkorte, Clara Zöllig.

Erstmalig zwei Lehrpreise mit jeweils 10.000 Euro vergeben

Die Universitätsmedizin Halle lebt von und mit ihren Studierenden, betont Studiendekan Prof. Dr. Rüdiger Horstkorte: „Für uns haben die Lehre und Ausbildung einen enorm hohen Stellenwert. Ich freue mich daher sehr, dass es uns in diesem Jahr gelungen ist, die Mittel für zwei Lehrpreise zur Verfügung stellen zu können und damit das besondere Engagement der Preisträgerinnen zu würdigen.“

Diese außerplanmäßige Möglichkeit freut auch die Studenten. „Damit konnten wir den Lehrenden aus der Zahnmedizin und Hebammenwissenschaft gleichermaßen unsere besondere Wertschätzung zeigen und die Aufmerksamkeit auf die kleineren, aber auch sehr wichtigen Studiengänge der Medizinischen Fakultät in Halle lenken“, erklären Clara Zöllig und Thore Thoma, Vorsitzende des Fachschaftsrats Medizin.

Der Lehrpreis wird im jährlichen Wechsel entweder für den Fachbereich Humanmedizin oder aus den Fachbereichen Zahnmedizin, Gesundheits- und Pflegewissenschaften sowie Hebammenwissenschaft vergeben. Die feierliche Übergabe der Lehrpreise 2023 fand in der abschließenden Fakultätsratssitzung des Jahres statt.