Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
0
Wie Ihre Praxis im Internet ­besser ­gefunden werden kann
sitzender Mann lehnt mit rechtem Arm an einem Tisch

Mathias Glathe, Leiter Online Marketing im DentNet

Suchmaschinenoptimierung sorgt dafür, dass Patienten Ihre Webseite mit einer höheren Wahrscheinlichkeit finden. Einige der gängigen SEO-Techniken können Sie selbst anwenden.

Was ist Suchmaschinenoptimierung?

Unter Search Engine Optimization oder kurz SEO versteht man alle Maßnahmen zur technischen und inhaltlichen Optimierung von Websites. Das Ziel ist, von Suchmaschinen wie Google einen besseren Analysewert zu erhalten. Dieser Wert kann quasi gleichgesetzt werden mit der Relevanz für Menschen, die nach bestimmten Inhalten suchen, beispielsweise für eine Suchphrase wie „Zahnarzt Düsseldorf Wurzelbehandlung“.

Je relevanter die Inhalte Ihrer Website bewertet werden, desto weiter vorn in der Rangfolge wird die Suchmaschine sie präsentieren. Den höchsten Wert haben die Treffer eins bis zehn auf der ersten Seite. Alle Treffer auf den Folgeseiten nehmen an Wert ab. Bereits auf Seite drei der Ergebnisliste erhalten Websites praktisch keine Aufmerksamkeit mehr.

Welchen Nutzen bringt SEO?

Erscheint Ihre Website vor denen Ihrer Mitbewerber, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Seite häufiger besucht wird. Eine gute Sichtbarkeit bedeutet in der Suchmaschineoptimierung, dass Ihre Seite gut aufgefunden wird. Aus der besseren Sichtbarkeit ergeben sich bestenfalls sogenannte Conversions. 

Das heißt, ein Seitenbesucher führt eine Anschlusshandlung durch. Er bucht zum Beispiel online einen Termin, ruft über Ihre Website in Ihrer Praxis an oder teilt Ihre Seite mit Freunden. Dann haben sich die Maßnahmen in die Suchmaschinenoptimierung gelohnt. Zudem sind moderne Suchmaschinen in der Lage, einen geografischen Bezug zu den lokalen Interessen der Suchanfrage herzustellen. Liegt Ihre Praxis in Düsseldorf, wird sie nicht ohne Weiteres einem Publikum in Köln untergeschoben.

Für eine sinnvolle Struktur sorgen

Bevorzugen Sie für Ihre Website eine möglichst einfache und inhaltlich plausible Struktur. Sie können beispielsweise einfache Baumdiagramme anwenden. Als Einstiegspunkt dient in der Regel die Startseite. Von der Startseite sollte der Nutzer immer die Möglichkeit haben, alle relevanten Themenbereiche direkt zu erreichen. In den ausgewählten Themenbereichen muss jederzeit eine weiterführende Navigation möglich sein. Sackgassen sind zu vermeiden, wichtige Inhalte sollten von jeder Unterseite aus erreichbar sein.

Die Texte auf Ihrer Website sind sowohl für die Suchmaschine als auch für Ihre Seitenbesucher sehr wichtig. Bedenken Sie: Die Suchmaschine analysiert die Inhalte Ihrer Texte auf Informationsgehalt und Einzigartigkeit. Schreiben Sie Texte, die authentisch und individuell sind und einen direkten Bezug zu Ihnen und Ihrem Angebot haben. Die Texte sollten nicht zu lang und sauber gegliedert sein. Verwenden Sie kein trockenes Fachchinesisch, sondern orientieren Sie sich an der Sprache des Suchenden.  

Qualitativ gutes Bildmaterial verwenden

Bilder zu Ihren Texten werden positiv bewertet – von der Suchmaschine wie auch von Ihren Seitenbesuchern. Meine Empfehlung: Investieren Sie etwas Geld in einen professionellen Fotografen. Unabhängig davon, dass bebilderte Beiträge besser gelistet werden, haben sie einen erheblichen Einfluss auf die Wahrnehmung Ihrer Seitenbesucher.

Zeigen Sie Ihr freundliches Gesicht in einem – das ist wörtlich zu nehmen – guten Licht. Menschenleere Praxisräume, verwaiste Rezeptionen oder gar die Präsentation von bedrohlichen Instrumenten oder beängstigenden Behandlungssituationen sind nicht vorteilhaft. Sie sind kaum dazu geeignet, Seitenbesucher auch vom Besuch Ihrer Praxis zu überzeugen.

Unternehmensprofile, die Sie mit Google My Business anlegen, sind eine sinnvolle Ergänzung, die Sie selbst schnell und einfach umsetzen können. Es sind quasi die Stammdaten Ihrer Praxis, die von Google prominent in den Suchergebnissen ausgegeben werden und nützliche Zusatzfunktionen anbieten. Sie können Ihre Praxis mit Kontaktdaten, Öffnungszeiten und Fotografien darstellen.

Auch für kurze Neuigkeiten ist im Google Business Profile Platz. Google generiert daraus Wegbeschreibungen, Kartenansichten, die Besucherfrequenz und Kontaktfunktionen wie das direkte Anwählen einer Rufnummer aus dem Profil heraus. Zusätzlich haben Patienten und Besucher Ihrer Praxis die Möglichkeit, eine Bewertung in Form von Sternen und Kommentaren zu hinterlassen. Mit den Bewertungen können Sie Ihre Reputation aufbauen und über die Interaktion mit Nutzern Relevanz erzeugen. Kommentieren Sie Bewertungen, indem Sie sich bedanken oder die Bewertung für andere Besucher des Profils einordnen. Schmähkritik hingegen muss sich niemand gefallen lassen; es gibt Möglichkeiten, sich davor zu schützen.

Muss ich das alles selber machen?

Sie müssen nicht alles selber machen. Aus meiner Erfahrung ist es für Zahnarztpraxen mit einer zunehmenden Professionalisierung im Bereich SEO sinnvoll, sich Unterstützung zu suchen. Auch die Absicht, überhaupt die ersten Schritte in diesem Bereich zu machen oder sich verbessern zu wollen, sind legitime Gründe. Je kleiner die Praxis, desto weniger Zeit, die als Eigenleistung in die Einarbeitung, Umsetzung und Analyse fließen müsste, steht zur Verfügung. Alternativ bieten Freiberufler, die Sie individuell beraten, ihre SEO-Dienste an.

Aber auch spezialisierte Agenturen bieten von der Beratung bis zur detaillierten Umsetzung mit viel Manpower kampagnenähnliche Services an. Das kann sehr viel bringen und sollte in einem Kosten-Nutzen-Verhältnis betrachtet werden. Agenturen arbeiten bevorzugt auf Vertragsbasis mit jährlichen Budgets, die sich aus mehreren Positionen von Eigen- und Fremdleistungen zusammensetzen. Sie sollten zudem etwas Geduld haben. Je nach Ausgangssituation können mehrere Monate vergehen, bis die Agentur Ihnen auch im Umsatz spürbare Ergebnisse liefern kann.

Eine andere Möglichkeit sind zahnmedizinische Netzwerke, die SEO-Leistungen im Rahmen der Mitgliedschaft anbieten. Ein Beispiel: Das Zahnarztnetzwerk DentNet kooperiert mit mehr als 1.200 Zahnarztpraxen und rund 40 Krankenkassen. Der hohe Bekanntheitsgrad des Netzwerks sorgt täglich für Tausende von Besuchern auf der hauseigenen Website und der „Traffic“ wächst ständig. Die Suchmaschinenoptimierung der Praxis-Profile von DentNet ist in der Mitgliedschaft bereits enthalten. Individuelle SEO-Maßnahmen und Werbepakete können hinzugebucht werden. Teilnehmende Zahnarztpraxen erhöhen so ihre Sichtbarkeit im Web deutlich – und ihren Patientenstamm damit auch.

Fazit

Wer heute im Internet nicht gefunden wird, existiert praktisch nicht. Pflegen Sie Ihr Google Business Profile und liefern Sie auf Ihrer Website gute, informative Texte und ansprechende Bilder. Die Suchmaschinenoptimierung ist ein dynamischer Prozess, der sich ständig wechselnden Anforderungen anpassen muss. Investieren Sie in die Verbesserung Ihrer Sichtbarkeit, wenn Sie von Ihren Kunden gefunden werden möchten. Ob in Eigenleistung, mithilfe einer Agentur oder als Mitglied in einem Netzwerk – was für Ihre Praxis am besten geeignet ist, hängt von Ihren Möglichkeiten und Ihren Zielen ab.

Mathias Glathe

Tags