Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
0

Halitosis - unangenehm riechender Atem

pi

Quintessenz für das Praxisteam

Mundgeruch ist mit einer Prävalenz von geschätzten 25-35 Prozent ein häufiges Thema, auch für die zahnärztliche Praxis. Da die Ursachen zumeist in der Mundhöhle zu finden sind, sollte die Behandlung primär in den Händen der zahnmedizinischen Teams liegen.

Zum Management der oralen Halitosis stehen eine Reihe wirksamer Interventionen zur Verfügung. Halitosis kann für die Betroffenen psychisch sehr belastend sein und daher ist es wichtig und hilfreich, die Befunde und die zur Verfügung stehenden Therapien intensiv zu kommunizieren.

Einleitung

Mundgeruch ist ein Thema, das nach wie vor ungern angesprochen oder gar tabuisiert wird, obwohl es sich um ein regelmäßig in der zahnmedizinischen Praxis anzutreffendes Phänomen handelt. Das Thema Mundgeruch verlangt Beachtung, weil schlecht riechender Atem die zwischenmenschliche Kommunikation tangiert und damit zu Verschlechterungen der Lebensqualität bis hin zur (Selbst-)isolierung und zu Depressionen führen kann [1]. Darüber hinaus kann Mundgeruch auch einen Hinweis auf Erkrankungen außerhalb der Mundhöhle geben und zu deren rechtzeitiger Diagnose und Therapie leiten.

Download-Link dzw-kiosk

 

Nichts mehr verpassen!

Lesen Sie unsere fachlich fundierten Artikel zur zahnmedizinischen Forschung in der aktuellen Ausgabe unseres Printmagazins. Klicken Sie hier, um die prophylaxe impuls zu abonnieren.

Jetzt Abo sichern
 

prophylaxe impuls

prophylaxe impuls ist eine zahnärztliche Fachzeitschrift. Sie erscheint vierteljährlich und wird vom zfv Zahnärztlicher Fach-Verlag, Herne, herausgegeben. Das redaktionelle Konzept zeigt auch das Alleinstellungsmerkmal des Fachmagazins: prophylaxe impuls vereint in jeder Ausgabe Wissenschaft und Praxis.

Verantwortlicher Redakteur ist Prof. Dr. S. Zimmer, Universität Witten/Herdecke, Leiter des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Witten.

Zielgruppe des Fachmagazins ist die Prophylaxe-orientierte Zahnarztpraxis. Die zwei redaktionellen Schwerpunkte Wissenschaft und Praxis binden einerseits Zahnärztinnen und Zahnärzte ein und bieten anderseits für die Prophylaxe-Mitarbeiter/innen praxis- und patientenbezogene Informationen.

Zur prophylaxe impuls auf dzw.de

Mitglied seit

3 Monate 2 Wochen