Zahnärzte

Betriebswirt/in im Gesundheitswesen

Neue Wege in der Fortbildung gehen

Zahnarzt und Betriebswirtschaft
chinnarach / stock.adobe.com

Wie steuert man Geschäftsprozesse erfolgreich? Das lernen Interessenten beim Zertifitatskurs der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe.

In Zeiten des Fachkräftemangels und des stetigen Wandels ist es schwierig, qualifiziertes Personal zu rekrutieren. Zudem gilt es, gute Mitarbeiter mit attraktiven Rahmenbedingungen und Perspektiven an die Praxis zu binden. Hier geht die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe im Bereich Fortbildung neue Wege.

Sie ist eine Kooperation mit der Fachhochschule Münster eingegangen und bietet gemeinsam den Hochschulzertifikatskurs „Betriebswirt/in im Gesundheitswesen“ an. Er ist eine wichtige Vernetzung hochschulischer und beruflicher Bildung und ist daher eine attraktive Ergänzung der klassischen Aufstiegsfortbildung (gem. BBiG).

Absolventen können umfassende Leitungsfunktionen wahrnehmen, Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern und Arbeitgeber in administrativen Bereichen wie beispielsweise beim Qualitätsmanagement, der Personalwirtschaft und dem Kostenmanagement stark unterstützen und entlasten. Die dazu benötigten Qualifikationen und Kompetenzen werden in dem zweijährigen berufsbegleitenden Hochschulzertifikatskurs in acht Modulen (700 Präsenzstunden) vermittelt, die sich wie folgt zusammensetzen:

  1. Kommunikation und Methoden
  2. Rechtliche, ökonomische und organisatorische Rahmenbedingungen des Gesundheitswesens
  3. Ausbildungs- und Personalmanagement
  4. Betriebliches Rechnungs- und Finanzwesen
  5. Betriebswirtschaftliche Unternehmensführung
  6. Informations- und Kommunikationstechnologien
  7. Case-Management im Gesundheitswesen
  8. Veränderungsprozesse im Gesundheitswesen

Einzelheiten zum Kursangebot