Praxis

Umfrage

PZR von 41 Prozent genutzt

Rund 2.000 Bürger wurden zur Inanspruchnahme der Professionellen Zahnreinigung befragt.
Yakobchuk Olena - stock.adobe.com

Rund 2.000 Bürger wurden zur Inanspruchnahme der Professionellen Zahnreinigung befragt.

„Sind Sie in den vergangenen zwölf Monaten zur professionellen Zahnreinigung gegangen?“ Um das herauszufinden, hat das Meinungsforschungsinstitut INSA dazu rund 2.000 Bürger befragt.

Das Ergebnis: Weniger als die Hälfte (41 Prozent) der Befragten hat sich in den letzten zwölf Monaten beim Zahnarzt die Zähne professionell reinigen lassen. 43 Prozent gaben an, keine Prophylaxe in Anspruch genommen zu haben. Zwischen Männern und Frauen gibt es keinen nennenswerten Unterschied.

Gleichzeitig ist die professionelle Zahnreinigung kaum eine Frage des Alters: Mit rund 35 Prozent der 18- bis 39-Jährigen liegt diese Altersgruppe nur sechs Prozent unter dem Gesamtdurchschnitt und nur etwa zehn Prozent unter dem Wert älterer Jahrgänge. Zahnpflege hat damit nach Einschätzung der Demoskopen über alle Altersgruppen hinweg einen etwa gleichhohen Stellenwert.

Laut Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung berechnen die meisten Praxen zwischen 80 und 120 Euro für eine professionelle Zahnreinigung. In vielen privaten Zahnzusatzversicherungen ist diese Leistung neben vielen anderen standardmäßig enthalten. Je nach Leistungsumfang gibt es solche Angebote schon ab einem Monatsbetrag von 20 Euro.
Immer mehr Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeitern zudem eine betriebliche Krankenversicherung (bKV) an, die als besonders günstiger Gruppentarif auch Zahnleistungen umfassen kann.

Weitere Artikel

Zusätzlich: