Politik

Bundesgesundheitsministerium

Claudia Schmidtke wird neue Patientenbeauftragte

Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, ist für die CDU Mitglied im Gesundheitsausschuss.
Jan Kopetzky

Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, ist für die CDU Mitglied im Gesundheitsausschuss.

Die CDU-Abgeordnete wird neue Patientenbeauftragte der Bundesregierung – das bestätigte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dem „Tagesspiegel“. Schmidtke ist Medizinprofessorin und arbeitete als Oberärztin in der Klinik für Herz- und thorakale Gefäßchirurgie der Lübecker Universität. Seit 2014 ist sie leitende Oberärztin und Stellvertreterin des Chefarztes am Herzzentrum Bad Segeberg. Seit 2017 sitzt Schmidtke als Direktkandidatin ihres Lübecker Wahlkreises im Bundestag. Die 52-jährige Herzchirurgin soll ihr Amt zeitnah antreten. Ihr Vorgänger Ralph Brauksiepe war nach nur sechs Monaten im Amt in die Wirtschaft gewechselt. Schmidtke bringe „alle Voraussetzungen für die verantwortungsvolle Aufgabe als Patientenbeauftragte mit“, sagte Spahn dem „Tagesspiegel“. Die profilierte Ärztin ist Mitglied im Gesundheitsausschuss des Bundestages. „Ich bin Herzchirurgin, kenne den Alltag in unseren Kliniken mit all seinen Facetten gut. Die Verbesserung der Bedingungen im Gesundheitswesen und insbesondere der Pflege sind mir daher besonders wichtig. Mein Ziel: Vorzügliche Qualität für alle, dabei die Dynamik des Wettbewerbs nutzen“, schreibt Schmidtke auf ihrer Website.

Weitere Artikel

Zusätzlich: