dzw+
Login
Profil
Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
0
DGR²Z: Hohe Fördersumme aus zwei Töpfen

Die Deutsche Gesellschaft für Restaurative und Regenerative Zahnerhaltung (DGR²Z) vergibt seit 2014 umfangreiche Mittel zur Unterstützung der Forschung in ihrem Fachbereich. Die Forschungsförderung in der restaurativen und regenerativen Zahnerhaltung ist der DGR²Z ein wichtiges Anliegen.

Bis zum 31. Mai 2022 können mehr als 30.000 Euro aus zwei Förderlinien abgerufen werden. Die hohe Fördersumme von verteilt sich auf zwei Förderlinien mit unterschiedlichen Zielgruppen. Während der DGR²Z-Kulzer-Start sich an Doktoranden in ihrer Promotionsphase oder der Studierende mit Promotionsabsichten richtet, unterstützt der DGR²Z-GC-Grant promovierte oder erst kürzlich habilitierte Wissenschaftler bei ihren Forschungsvorhaben.

„Die Forschung in der restaurativen und regenerativen Zahnerhaltung ist eine wichtige Basis zur Weiterentwicklung einer minimalinvasiven Zahnerhaltung. Daher freuen wir uns, dass wir mit Hilfe von Kulzer und GC Germany einen wichtigen Beitrag leisten können, diese Entwicklung voranzubringen“, erklärt Prof. Dr. Anne-Katrin Lührs, Präsidentin der DGR²Z.

Informationen zur Antragstellung können der Homepage der DGR²Z entnommen werden. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2022.

Tags