Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
0
„Klartext – der Zukunft einen Schritt voraus“ – Teil 4

Im Rahmen der „Klartext“-Serie befasst sich die dzw als Medienpartner der BFS health finance mit Themen, die 2023 vielleicht das eine oder andere Fragezeichen ausgelöst haben. Im vierten Teil unserer Artikelserie geht es um die Erhöhung der Leitzinsen und steigende Refinanzierungskosten.

Im Interview sprach Paul Sobottka (BFS health finance) mit dem Finanzexperten Steffen Lehmann, Koordinator der Berliner Sparkasse für das Thema Heilberufe. Er befasst sich mit dem Aufbau von Netzwerken und der Entwicklung passender Seminare und Kurse für seine Kunden, denn ein wesentlicher Teil der Berliner Sparkasse ist neben der Niederlassungsberatung die Unterstützung etablierter Praxen sowie die Beratung im Praxisentwicklungs-, Abgabe- und Verkaufsprozess.

Zwei Herren vor einem offenen Kamin

Paul Sobottka (BFS health finance) sprach in Berlin mit Steffen Lehmann, Koordinator der Berliner Sparkasse für das Thema Heilberufe, über Inflation, Leitzinsanhebung und die Auswirkungen auf Praxisgründungen und -übernahmen.

 Leitzinserhöhung und die Folgen für die Praxis

Im Interview spricht Lehmann über die Folgen, die sich für Praxen aus der Anhebung der Leitzinsen durch die EZB ergeben, und was sich für Gründer und Übernehmer einerseits, aber auch für Praxisabgeber andererseits ändert – nicht zuletzt vor dem Hintergrund gestiegener und steigender Kaufpreise für abzugebende Praxen.

Lautsprecher-Logo KlartextKlartext

Unter dem Motto „Klartext“ sind BFS health finance
als Factoring- und Abrechnungsspezialist und die
dzw – Die ZahnarztWoche eine Medienpartnerschaft eingegangen. Ziel der Kooperation ist es, angesichts der wirtschaftlichen Herausforderungen 2023 Strategien und Lösungen zu entwickeln, die Zahnarztpraxen helfen sollen, auch in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld erfolgreich zu sein.
Mehr unter meinebfs.de/klartext

Fachkräftemangel und Warten auf Handwerker

Was tun, wenn die Traum-Praxisimmobilie gefunden ist, aber lange Wartezeiten auf Handwerkerleistungen den Elan des Übernehmers oder Gründers bremsen? Was tun, wenn es mit der Fachpersonalsuche nicht auf Anhieb klappt? Was tun, wenn der Abgeber zu hohe Preisvorstellungen hat?

Auch auf diese Fragen geht Lehmann im Interview ein und betrachtet auch die Folgen der dicht aufeinanderfolgenden Unsicherheiten im Markt. Beides hat zum Teil dramatische Folgen für die Kaufkraft – die reale und die empfundene – der Patienten. Dies resultiert in deren eher zurückhaltenden Bereitschaft, in die eigene Mundgesundheit zu investieren und beispielsweise höherwertige Versorgungsformen zu wählen.

BFS-Standard-Logo_swVier Wege aus der Budgetierung – Teil 1 PAR & UPT

Es ist DAS Thema in Deutschlands Zahnarztpraxen: Die im GKV-Finanzstabilisierungsgesetz enthaltene strikte Budgetierung für 2023 und 2024. Jetzt mehr erfahren und anmelden unter meinebfs.de/veranstaltungen


Auch der Themenkomplex Investoren-MVZ und die rasante Preisentwicklung auf dem Praxismarkt als Folge der intensiven Akquise-Aktivitäten der Investoren sind für manchen potenziellen Übernehmer ernüchternd, wenn das Preisschild an der Abgabepraxis die eigenen Vorstellungen sprengt und der Berater am Ende von der Übernahme abrät.

Schließlich ist da das alles beherrschende Thema Fachkräftemangel – eine der Ängste, die Praxisgründer wie Praxisübernehmer gleichermaßen Sorgenfalten ins Gesicht treibt.

Trotzdem ist die Zeit für einen Praxiskauf oder eine Praxisübernahme laut Lehmann nicht schlechter als zuvor. Vorausgesetzt, man geht den Weg mit einem Partner, der Teil eines starken Netzwerks ist und die zahlreichen Facetten der Existenzgründung beherrscht. Was im Einzelnen zu berücksichtigen ist, darüber gibt das Interview Auskunft. Zu sehen ist es auf der Klartext-Kampagnenseite unter meinebfs.de/now

Lautsprecher-Logo KlartextBFS & dzw Marktstudie

In den vergangenen Wochen hat die dzw im Rahmen der Medienpartnerschaft mit BFS health finance regelmäßig über Lösungsansätze und Strategien zum Umgang mit den wirtschaftlichen Herausforderungen 2023 berichtet. Um die Erwartungen der Zahnarztpraxen einordnen zu können, führen wir gemeinsam mit BFS eine Umfrage unter unseren Lesern durch. Dazu bitten wir Sie um Ihre Mithilfe. Die Umfrage erreichen Sie unter dzw.de/klartext-umfrage

Alle Teile der dzw-Serie Klartext finden Sie hier:
Teil 1: „Klartext – der Zukunft einen Schritt voraus“ – Teil 1
Teil 2: „Klartext – der Zukunft einen Schritt voraus“ – Teil 2
Teil 3: „Klartext – der Zukunft einen Schritt voraus“ – Teil 3
Teil 4: „Klartext – der Zukunft einen Schritt voraus“ – Teil 4
Teil 5: „Klartext – der Zukunft ­einen Schritt voraus“ – Teil 5