dzw+
Login
Profil
Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
0
„Wir haben sehr viel modernisiert"

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!

Ein Sprichwort sagt, der Mai mache alles neu, aber in unserem Fall war es der März, denn endlich ist unsere Novellierung der Ausbildungsordnung Zahnmedizinische Fachangestellte im Bundesanzeiger veröffentlicht, und ab dem 1. August 2022 starten die ersten Auszubildenden mit dieser neuen Ausbildungsordnung.

Wir haben das Rad nicht neu erfunden, aber wir haben sehr viel modernisiert, zum Beispiel Digitalisierung, Datenschutz, Kommunikation – alles wurde intensiver eingearbeitet. Ein wichtiger Hauptbestandteil ist die Aufbereitung von Medizinprodukten geworden, da es in unserem Beruf immer mehr an Bedeutung gewinnt und auch zur Patientensicherheit beiträgt. Neu ist auch: Es gibt keine Zwischenprüfung mehr, sondern es gibt jetzt eine gestreckte Abschlussprüfung (GAP).

Im ersten Teil der Abschlussprüfung wird Hygiene und Medizinprodukteaufbereitung mit einer Gewichtung von 25 Prozent abgeprüft, das heißt von Anfang an muss sehr viel Wert auf eine gute Ausbildung gelegt werden. Diese Prüfung kann nicht wiederholt oder ausgebessert werden - das heißt, die/der Geprüfte darf nach der Ausbildung keine Freigabe erteilen, sondern muss erst einen zusätzlichen Kursus bei der zuständigen Kammer absolvieren, um die erforderlichen Sach- und Fachkenntnisse zu erlernen.

Wir sollten den neuen Auszubildenden von Anfang an die Chance geben, eine gute qualitative Ausbildung zu genießen. Dazu gehört auch, dass wir, die die Ausbildung unterstützen, immer auf dem Laufenden bleiben, damit wir für die Zukunft gute KollegInnen haben, die uns in den Praxen unterstützen.

Es wird zu der neuen Ausbildungsordnung bestimmt einige Fortbildungen geben, ich selbst werde auch einige Fortbildungen dazu anbieten. Gerne dürft ihr mich dazu anschreiben. Lasst uns gemeinsam jungen Menschen eine gute Berufsausbildung zugutekommen. Ich freue mich auf die Herausforderung.

Herzliche Grüße, Eure
Sylvia Gabel, Referatsleitung Zahnmedizinische Fachangestellte,

Verband medizinischer Fachberufe e. V.