Ergonomie

Präventionstipps für Zahnarztpraxen

Rückenproblemen vorbeugen

Zahnarzt mit Rückenschmerzen
endostock - stock.adobe.com

Autsch! Wer in falscher Position behandelt, hat irgendwann mit Rückenschmerzen zu tun.

Den ganzen Tag auf den Beinen: Rückenschmerzen sind für viele Praxismitarbeiter ein ständiger Begleiter; außerdem belastet langes Stehen die Wirbelsäule, die Bandscheiben und Gelenke. Nicht selten müssen Zahnarzt und Assistenz während der Behandlung ergonomisch ungünstige Haltungen einnehmen.
Besonders wenn Arzt und Assistenz unterschiedlich groß sind, kann die für den Behandler passende Einstellung für die Assistenz belastend sein. Diese sogenannten Zwangshaltungen können auf Dauer zu schmerzhaften Abnutzungserscheinungen der Bandscheiben führen.
Rückenschmerzen sind aber kein Berufsrisiko, mit dem man sich abfinden muss. Körperliche Entlastung lässt sich unter anderem durch Veränderungen in der Arbeitsorganisation und durch technische Hilfsmittel erreichen, so die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW, www.bgw-online.de) und gibt folgende Tipps:
• Ausreichend flexible und ergonomische Behandlerstühle ermöglichen es auch sehr unterschiedlich großen Personen, gemeinsam ergonomisch zu arbeiten.
• Sorgen Sie für eine gesunde Abwechslung von Sitz- und Steharbeiten.
• Gestalten Sie Ihre Terminplanung so, dass angemessene Pausen möglich sind.
• Bequeme und Halt gebende Schuhe verringern Rückenbelastungen.

Weitere Informationen und Tipps zur Prävention von Rückenbeschwerden gibt es in der Rubrik „Gesunder Rücken“.

Weitere Artikel

Zusätzlich: