young minds

Global Clinical Case Contest

Die besten Restaurationen weltweit

Die Gewinner des Global Clinical Case Contest 2019 mit den Juroren (von links): Dr. Ian Cline, UK (Jury), Yannis Génique, Frankreich (2. Platz), Dr. Rainer Seemann (Jury), Uwe Walker, Tübingen (1. Platz), Dr. Gaetano Paolone, Italien (Jury) und Mariangela Cernera, Italien (3. Platz).
Dentsply Sirona

Die Gewinner des Global Clinical Case Contest 2019 mit den Juroren (von links): Dr. Ian Cline, UK (Jury), Yannis Génique, Frankreich (2. Platz), Dr. Rainer Seemann (Jury), Uwe Walker, Tübingen (1. Platz), Dr. Gaetano Paolone, Italien (Jury) und Mariangela Cernera, Italien (3. Platz).

Der Global Clinical Case Contest ist ein weltweiter Wettbewerb für Zahnmedizinstudenten und junge Assistenten, bei dem Fälle mit außergewöhnlichen klinischen Ergebnissen prämiert werden. Bei der Endausscheidung zum nationalen Clinical Case Contest für Deutschland und Österreich ermittelte die Bewertungsjury (Professor Rainer Haak, Privatdozentin Dr. Anne Katrin Lührs und Dr. Uwe Blunck) Ende April 2019 die Preisträger.

Von neun Universitäten wurden beim nationalen Clinical Case Contest insgesamt 13 Falldokumentationen vorgestellt. Die Studentinnen und Studenten restaurierten alle Patientenfälle äußerst erfolgreich mit den aufeinander abgestimmten Produkten von Dentsply Sirona zur direkten Füllungstherapie (Prime & Bond active / Palodent V3 / SDR flow+ / Ceram.x Spectra ST HV / Ceram.x duo). Alle Teilnehmer sowie die begleitenden Tutoren erstellten die hochwertigen Patientenfall-Restaurationen mit hohem Zeiteinsatz und großem persönlichem Engagement. Dabei brachten sie ihr gesamtes fachliches Können in die Planung und die klinische Umsetzung ein. Die Bewertungsjury hatte es daher nicht ganz einfach, denn sämtliche Dokumentationen lagen bei den Bewertungsergebnissen nah beieinander. Den ersten Platz erreichten Uwe Walker und sein Tutor PD Dr. Christian Meller (Universitätsklinikum Tübingen). Den zweiten Platz gab es für die Falldokumentation von Christian Heckemann und Tutor ZA Alexander Gerhart (Universitätsklinikum Ulm), und auf dem dritten Platz landeten Hannes Büchner mit seinem Betreuer Dr. Vlasios Goulioumis (Universität Witten/Herdecke).

Die Top 3

Für die glücklichen Erstplatzierten ging es am 6. Juni 2019 in Konstanz vor der internationalen Bewertungsjury darum, wer weltweit im aktuellen Wettbewerb 2018/19 für die beste Restauration prämiert wird. Hier traten insgesamt 13 Länder-Finalisten zum internationalen Vergleich an. Der Deutsche Uwe Walker konnte auch den globalen Wettbewerb für sich entscheiden. Er wird nun zusammen mit dem zweitplatzierten Franzosen Yannis Génique von der Universität Bordeaux und der drittplatzierten Italienerin Mariangela Cernera von der Universität Neapel Federico II seinen Fall bei der Posterausstellung des Kongresses für Mundgesundheitsforschung („Oral Health Research Congress“) in Madrid vom 19. bis 21. September 2019 präsentieren. Dieser Kongress wird organisiert von der „Continental European Division of the International Association for Dental Research“ (CED-IADR). Die Abstimmung des Fachpublikums bestimmt dann den Gesamtsieger mit der herausragendsten Restauration.

Mit dem 1. Preis von Uwe Walker konnte sich Deutschland bereits zum vierten Mal durchsetzen und liegt damit international in Führung. Dieses Ergebnis unterstreicht das hohe Ausbildungsniveau an zahnmedizinischen Hochschulen in Deutschland und Österreich.

Bewerbung für den Clinical Case Contest 2019/20

Die Gewinner für den nächsten nationalen Clinical Case Contest 2019/20 werden Ende April 2020 ermittelt, die Präsentation der Falldokumentationen für das globale Finale erfolgt am 2. Juli 2020 in Konstanz. Bewerber können sich auf der Website informieren.

Weitere Artikel