dzw+
Login
Profil
Anzeige
Und wieder ruft der Berg
Hotel vor verschneiter Bergkulisse

Vor traumhafter Alpenkulisse findet vom 29. März bis 2. April das 15. Wintersymposium der DGOI statt.

Die Deutsche Gesellschaft für Orale Implantologie (DGOI) lädt vom 29. März bis 2. April 2022 zum fünfzehnten Mal zum Wintersymposium ImpAct Zürs Austria ein. Vier Tage, 24 namhafte Referenten, das Gipfelthema „Biologie in der Implantologie“ und viel Zeit, um Fragestellungen im freundschaftlichen, kollegialen Miteinander ehrlich zu diskutieren – das sind die Zutaten für ImpAct Zürs Austria 2022. Das Jubiläums-Symposium findet nach zwei Jahren coronabedingter Pause wieder in Zürs am Arlberg statt, einem der schönsten Skigebiete der Alpen.

Gipfelthema „Biologie in der Implantologie“

Mit diesem Gipfelthema hat die DGOI ein spannendes und zugleich wichtiges Themenfeld für die implantologisch tätigen Zahnärzte ausgewählt. „Dank des immer genaueren Verständnisses der Biologie ließen sich eine Reihe alter Dogmen außer Kraft setzen und therapeutische Wege einschlagen, die früher niemand für möglich gehalten hätte, sei es in der augmentativen Therapie, in der Früh- und Sofortversorgung oder der Rückgewinnung stabiler ossärer Strukturen nach Spätimplantation, um nur einige Beispiele zu nennen“, so Prof. Dr. Georg-H. Nentwig, Vizepräsident und Fortbildungsreferent der DGOI, zum Gipfelthema 2022. So rückt „Biologie in der Implantologie“ den gesamten Patienten im Sinne einer individualisierten Implantologie in den Mittelpunkt.

Die Experten geben ein umfassendes Update im Hinblick auf schonendere, minimal-invasivere augmentative und regenerative Verfahren, Sofortversorgungskonzepte, Eigenbluttherapie, den Einsatz digitaler Technologien und navigierte Implantologie. Ebenfalls unter biologischen Aspekten beleuchtet werden die bidirektionale Konusverbindung, das Platform Switching, Keramikimplantate und implantatprothetische Konzepte.

Diskutiert wird im Mainpodium und in kleineren Workshopgruppen. Dabei stellen die namhaften Referenten ihre Themen im Mainpodium an den Vormittagen vor. An den Nachmittagen werden ausgewählte Themenbereiche in kleineren Workshop-Gruppen, teilweise mit Hands-on-Übungen, vertieft. Auch in diesem Jahr reicht die Themenpalette über den rein implantologischen Tellerrand hinaus bis zum Praxismanagement. Hier geht es um die höchst praxisrelevanten Themen „Führen mit Authentizität“, Lean Management und Outsourcing in der Zahnarztpraxis.

Kollegiale Gemeinschaft als Impulsgeber

Die DGOI lebt den kollegialen Austausch auf Augenhöhe. Das gelingt gerade in der legeren, sportlichen Club-Atmosphäre wie von selbst. Hier finden sich die Zahnmediziner auch außerhalb des Mainpodiums und der Workshops schnell zu Gesprächen rund um die orale Implantologie zusammen. Teilnehmende loben die sehr freundschaftliche Atmosphäre und die Praxisrelevanz. Coronabedingt ist die Teilnehmerzahl diesmal auf 100 limitiert, weshalb eine frühzeitige Anmeldung empfehlenswert ist.

www.dgoi.info/wintersymposium