Zahntechnik

muffel-forum

Community für alle Dentaler

Ab sofort ist das muffel-forum via App mobil erreichbar.
panthermedia.net / Andriy Popov

Ab sofort ist das muffel-forum via App mobil erreichbar.

 

Die Online-Kommunikationsplattform muffel-forum, bisher unter www.muffel-forum.de und im sozialen Netzwerk Facebook als Zahntechniker-Community bekannt, erweitert ihr Angebot um eine App und holt gleichzeitig auch Zahnärzte und alle weiteren Dentaler mit ins Boot.

Kernstück des Netzwerks bleibt das „Forum“, das sich in Kategorien wie Abrechnung, CAD/CAM, Dentalfotografie, Implantattechnik und Kieferorthopädie gliedert. Hier tauscht sich die Dentalfamilie aus, indem die Mitglieder Fragen stellen, Antworten geben und Erfahrungen teilen. Darüber hinaus werden informative Rubriken angeboten, zum Beispiel ein Terminkalender mit Fortbildungsveranstaltungen sowie Produktbeschreibungen und Firmenporträts.

Laut einer aktuellen Pressemitteilung soll während der Internationalen Dental-Schau (IDS) 2019 in Köln täglich berichtet werden. Darüber hinaus biete die Plattform Dentallaboren jetzt die Möglichkeit an, ihre Spezialgebiete in ihrem Profil darzustellen und somit neue Kunden zu gewinnen.

Deshalb jetzt für alle

Begründet wird die Erweiterung der Zielgruppe mit dem „enger werdenden Miteinander von Zahnarzt und Zahntechniker durch immer häufiger ineinandergreifende Prozessschritte“. Dies solle sich nun auch in der Ausrichtung des muffel-forums spiegeln. Durch gemeinsames zahnärztlich-zahntechnisches Netzwerken auf der Plattform werde der Teamgeist weiter gefördert, ebenso wie die Einsicht in die gegenseitige berufliche Kompetenz. Explizit werde ebenfalls die Dentalindustrie eingebunden: Dies trage der gewachsenen Materialvielfalt und variationsreichen CAD/CAM-Technik Rechnung, zu denen ein hoher Informations- und Austauschbedarf von Seiten der Anwender besteht.

Das muffel-forum nun auch als App

Mit der zusätzlich geschaffenen App für Smartphones und Tablets wollen die Plattformbetreiber insbesondere die Benutzerfreundlichkeit des muffel-forums steigern. Dadurch sei die Austausch- und Informationsplattform nicht nur modern, sondern vor allem auch mobil und allgegenwärtig verfügbar. So können beispielsweise an Ort und Stelle ohne Computeranschluss Bilder mit einer Frage gepostet werden. Zugleich erscheinen auf der Startseite sofort alle neuen Berichte und Fragen (als „News“), sodass die Community umgehend reagieren kann.

Gegenüber den Web-Inhalten konzentriere sich die App auf das Wesentliche. Das halte sie übersichtlich und komme der handlichen Display-Größe entgegen. Um Bots auszuschließen und das Forum seriösen Nutzern vorzubehalten, kostet die App einmalig 2,69 Euro. Sie kann über die App Stores für iPhones und Android-Handys sowie Tablets heruntergeladen werden.

Wer die App installiert, kann sofort einen neuen Account anlegen, der automatisch mit der Registrierung freigeschaltet ist. Jeder Nutzer hat zudem automatisch nach dem ersten Login eine Anzeigenschaltung (Schaltdauer sieben Tage) frei. Von der Such- bis zur Verkaufsanzeige stellt das muffel-forum verschiedene Rubriken zur Verfügung. Das Anrecht auf die freie Anzeige verfällt nicht und ist an keinen Einlösezeitraum gebunden. Die neuesten zehn Anzeigen sind direkt auf der Startseite der App zu finden.

Weitere Informationen und Zugänge finden Sie auf der Internetseite beziehungsweise der Facebook-Seite des muffel-forums.

 

Weitere Artikel