News

Kommentar zur IDS 2021

Das digitale Messeerlebnis: top oder flop?

IDS (Screenshot Webseite)

Auf der Webseite der IDS konnte man sich im Vorfeld umfassend über die Messe infomieren.

Corona hat das Messegeschehen maßgeblich verändert: Die IDS 2021 wurde nicht nur von März auf September verschoben, auch findet sie zum ersten Mal ebenfalls digital statt. Die IDSconnect verspricht ein sicheres digitales Messeerlebnis, bei dem man sich digital vernetzen und zu aktuellen Themen auf dem Laufenden bleiben kann.

Im Vorfeld konnte man sich bereits umfassend auf der Webseite der IDS über die Möglichkeiten der digitalen Messe informieren. Zu allen Funktionalitäten gab es ein Erklärvideo, was die Funktionen schon gut verdeutlich hat, doch wie sah es dann in der Realität aus?

Zu viel versprochen?

Auch wenn das Programm der IDSconnect auf der Webseite nicht verfügbar war, konnte man sich dieses bereits eine Woche vor der Messe in der Plattform der IDSconnect anschauen. Hier gab es einen übersichtlichen Timetable für die unterschiedlichen Tage, wo auf verschiedenen Stages Produkte und Neuheiten der Aussteller präsentiert wurden. Was man besuchen möchte, speicherte man sich als Favorit, welche dann in einem persönlichen Kalender auftauchten. Es gab ausgewählte Live-Sessions mit Moderation von der Messe und drei weitere Stages zum Thema Produkte und Innovationen sowie Produkte und Anwendungen im Praxisalltag, wo die Aussteller zu verschiedenen Zeiten ihre Produkte und Dienstleistungen vorgestellt haben. Viele von diesen "Live Sessions" waren Aufzeichnungen, die abgespielt wurden. Ein Blick in die Chats und Teilnehmerlisten zu den jeweiligen Sessions zeigte, der Andrang bei den digitalen Angeboten war nicht sehr groß. Auch in den Chats herrschte gähnende Leere.

Screenshot IDSconnect

Live Interview mit Frau Dr. Bernhild Elke Stamnitz - VITA ENAMIC Restaurationen individualisiert mit VITA AKZENT LC Stains am Mittwoch. Eine Aufzeichnung der Übertragung ist im Nachhinein ebenfalls noch verfügbar.

Das Virtual Café wurde angepriesen als Plattform für den Austausch unter Besuchern und Ausstellern, allerdings stellte sich das in der Realität als Supportplattform heraus, wo Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Messe die technischen Fragen der Aussteller und Besucher beantworteten. Diese waren nicht, wie im Erklärvideo angepriesen, den ganzen Tag geöffnet, sondern hatten feste Zeiten, zu denen der Support besetzt war. Was man aber positiv hervorheben muss, der Support war freundlich und hat sehr zügig geantwortet.

Screenshot IDSconnect

Die verschiedenen Räume des Virtual Cafés.

Networking lieber vor Ort

Die Networking- und die Chatfunktion ließen leider zu wünschen übrig. Aber die guten Nachrichten zuerst: Die Suchfunktion im Netzwerk war hervorragend. Über einzelne Schlagwörter fand man schnell und unkompliziert Aussteller oder Besucher, verschiedene Zielgruppen wie Zahnärztinnen und Zahnärzte oder Fachpersonal sowie Mitarbeiter von Firmen.

Screenshot IDSconnect

Der Nachteil: Wenn man mit jemandem in Kontakt treten wolte, musste man zuerst eine Kontaktanfrage verschicken, so bekam der Empfänger eine E-Mail mit der Benachrichtigung. Wenn man einfach eine Chatnachricht an eine Person verschickte, landete diese womöglich im Nirvana. Der Empfänger Bekam dies unter Umständen gar nicht mit, wenn er nicht online war - es gab hierfür keine Benachrichtigung per Mail und einen Abgleich zwischen dem Chat bei der IDSconnect und der IDS App gab es leider nicht, wie auch der Support bestätigte.

So richtig gut ins Gespräch kommen konnte ich nicht. Leider war nur bei den „Live-Sessions“ ersichtlich, wer wann online war und für ein Gespräch bereitstünde. Hier waren vom Support empfohlen Anfragen zu verschicken und Termine für Chats und Konferenzen zu vereinbaren.

Screenshot IDSconnect

Schnelle Rückmeldungen auf Fragen gab es, nur die Funktionen fehlten.

Mein Fazit: Der digitale Messebesuch will gut geplant sein. Mal schauen was los ist, mit Menschen digital aber in Echtzeit in Kontakt treten, spontan neue Kontakte knüpfen, das hätte ich mir von der IDSconnect erhofft, das hat sich für mich jedoch eher als schwierig herausgestellt. Um sich über Aussteller und deren Produkte zu informieren, kann es sicherlich eine sinnvolle Ergänzung zum normalen Messegeschehen sein, kann dieses aber bei Weitem nicht ersetzen. Und wenn wir mal ehrlich sind: Nach der langen Zeit ohne persönliche Kontakte ist das Zusammenkommen vor Ort ein echtes Highlight.

Wie war Ihr Messeerlebnis digital oder vor Ort?

Egal ob Aussteller, Besucher, Zahnmediziner oder ZFA: Wir freuen uns auf Ihr Statement zur Messe. Wie haben Sie die Messe 2021 erlebt? Was hat Ihnen besonders gefallen? Was haben Sie vermisst? Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Mail schreiben » Auf Instagram chatten » Auf Facebook chatten »

Weitere Artikel