Zahntechnik

Schloss Drachenburg

Majesthetiker 2019 gekürt

Feierliche Ernennung der zweiten Majesthetiker-Generation im Musiksaal des Schlosses Drachenburg: Ästhetiklehrer und Coach Achim Ludwig, ZT Anke Reuter und ZTM Detlef Röhrig von der Röhrig Zahntechnik in Boppard-Hirzenach, ZT Katrin Leufer von der Gemeinschaftspraxis für Zahnheilkunde und Prophylaxe Dr. Eisenberg & Dr. Klosa in Kiel, ZTM Christoph Schulz von dentaltechnik Christoph Schulz in Bonn, ZT Olga Urbach von Bösing Dental in Bingen und ZTM und Kursreferentik Claudia Fussenich (von rechts)
Michael Stiel

Feierliche Ernennung der zweiten Majesthetiker-Generation im Musiksaal des Schlosses Drachenburg: Ästhetiklehrer und Coach Achim Ludwig, ZT Anke Reuter und ZTM Detlef Röhrig von der Röhrig Zahntechnik in Boppard-Hirzenach, ZT Katrin Leufer von der Gemeinschaftspraxis für Zahnheilkunde und Prophylaxe Dr. Eisenberg & Dr. Klosa in Kiel, ZTM Christoph Schulz von dentaltechnik Christoph Schulz in Bonn, ZT Olga Urbach von Bösing Dental in Bingen und ZTM und Kursreferentik Claudia Fussenich (von rechts)

Die zweite Generation der Majesthetiker hat vor wenigen Wochen ihre Abschlussprüfung erfolgreich abgelegt. Die frisch gebackenen Majesthetiker wurden jetzt auf Schloss Drachenburg (NRW/Königswinter) feierlich gekürt.

Die diesjährigen Absolventen sind:

  • ZT Olga Urbach (Bösing Dental, Bingen)
  • ZTM Detlef Röhrig (Röhrig Zahntechnik, Boppard)
  • ZT Anke Reuter (Röhrig Zahntechnik, Boppard)
  • ZT Katrin Leufer (Gemeinschaftspraxis für Zahnheilkunde und Prophylaxe Dr. Eisenberg & Dr. Klosa, Kiel) und
  • ZTM Christoph Schulz (dentaltechnik Christoph Schulz, Bonn).

Außergewöhnlicher Veranstaltungsort, wortlose Wanderung durch das Nachtigallental, Yoga- und Meditationsübungen und eine Schlossführung oberdrein – das Konzept der majesthetischen Schulung, das eng an der Lehre von Leonardo Da Vinci orientiert ist und die Logik der Natur integriert, ist ganz besonders. Ähnlich wie das Bewertungssystem selbst. Denn: Die Prüfungssituation ist Teil der Ausbildung selbst. Die Prüflinge bewerten die Arbeiten der Kommilitonen im Vergleich zur eigenen Arbeit und bilden damit selbst den Prüfungsausschuss.

Mehr Informationen zu der majesthetischen Fortbildung sowie zu Ästhetikseminaren von Achim Ludwig finden Sie unter www.majesthetik.de. Hier wird unter anderem in der Podcast-Folge Nr.005 (Gespräch mit Claudia Füssenich) die majesthetische Schulung detailliert erläutert.

Weitere Artikel

Zusätzlich: