FAN

dzwin Februar 2019

„Mehr als eine Handzahnbürste in einem Monat schafft“

Gewinnt eine von fünf hochwertigen Philips Sonicare DiamondClean Smart Schallzahnbürsten HX9903/03 (weiß).
Philips

Gewinnt eine von fünf hochwertigen Philips Sonicare DiamondClean Smart Schallzahnbürsten HX9903/03 (weiß).

Philips stellt unseren Lesern fünf hochwertige Philips Sonicare DiamondClean Smart Schallzahnbürsten HX9903/03 (weiß) zur Verfügung – Wert: jeweils 269,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung). Wer gewinnen möchte, schickt bis einschließlich 17. März 2019 eine E-Mail mit Versandadresse an leserservice@dzw.de, Stichwort: Sonicare. Unter allen Teilnehmern ermitteln wir per Losverfahren fünf Gewinner. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter des Zahnärztlichen Fach-Verlags sowie deren Angehörige. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen viel Glück!


 

Schallzahnbürste: Die Testsiegerin schafft 62.000 sanfte Bürstenkopfbewegungen pro Minute

Philips möchte mit seinen Produkten den Alltag der Menschen verbessern – so zum Beispiel mit intelligenten Geräten wie der Philips Sonicare DiamondClean Smart. Das erstmals vor zwei Jahren auf der IDS vorgestellte Modell setzte sich in der Zeitschrift „Test“ 01/2019 mit der Gesamtnote von 1,8 gegen zwölf andere elektrische Zahnbürsten durch. Dabei lobten die Tester vor allem die Zahnreinigungseigenschaft der Schallzahnbürste: Sie putze sehr zuverlässig und entferne sehr gut die Beläge, sei leicht zu bedienen und halte mindestens sechs Jahre. „Das macht sie zur Testsiegerin“, so Stiftung Warentest.

Für höchste Ansprüche an ein gesundes Lächeln

Der Testsieg zahlt somit voll auf das Markenversprechen von Philips ein, denn das Unternehmen möchte mit seinen Produkten das Leben und den Alltag der Menschen besser machen. Auf Gesundheitstechnologie spezialisiert, hat sich Philips ganzheitlich einem strahlenden Lächeln durch optimale Prophylaxe verschrieben. Das regelmäßige Putzen der Zähne und die gründliche Entfernung von Biofilm sind dafür selbstverständlich wichtige Voraussetzungen.

Als die Schalltechnologie vor mehr als 25 Jahren entwickelt wurde, sorgte das für eine kleine Revolution in der Zahnpflege. Dank dieser lassen sich auch schwer zugängliche Stellen gründlich und effektiv reinigen: Dabei erreicht der Bürstenkopf 62.000 sanfte Bewegungen pro Minute – das ist mehr als eine Handzahnbürste in einem ganzen Monat schafft. Auf diese Weise entfernen Philips Sonicare Schallzahnbürsten im Vergleich bis zu zehnmal mehr Biofilm [1]. Durch die Schwingungen der speziell für diese Geräte entwickelten Bürstenköpfe entsteht aus Zahnpasta, Speichel und Sauerstoff eine dynamische Flüssigkeitsströmung, welche die Reinigung bis tief in die Zahnzwischenräume ermöglicht. Auch für die Gingiva ist das Putzen mit einer Schallzahnbürste besonders schonend: Mit sanften Schwingbewegungen entfernt sie Plaque effektiv bis hin zum Zahnfleischrand. Die intuitive Andruckkontrolle verhindert dabei eine Reizung des Zahnfleischs. Auf diese Weise können Zahnfleischentzündungen deutlich besser reduziert werden als mit einer Handzahnbürste. Darüber hinaus lassen sich Verfärbungen innerhalb von nur drei Tagen bis zu 100 Prozent entfernen [2]. Inzwischen ist Philips Sonicare die bekannteste Marke für Schallzahnbürsten und wird von Zahnärzten und Prophylaxe-Mitarbeitern in Deutschland am häufigsten empfohlen [3].

Next Step: Digitalisierung

Vor zwei Jahren ging Philips mit der Sonicare DiamondClean Smart einen Schritt weiter: Sie ist die erste vernetzte Zahnbürste in der Produktreihe DiamondClean, welche mit einer intelligenten Sensortechnologie ausgestattet ist. Fünf verschiedene Putzprogramme stehen zur Verfügung, um Verfärbungen effektiv zu entfernen, das Zahnfleisch zu stimulieren oder die Zunge zu reinigen. Wird beim Putzen zu viel Druck ausgeübt, erinnert ein Sensor via LED und akustisch daran, dem Bürstenkopf die Arbeit zu überlassen. Über Bluetooth lässt sich die Philips DiamondClean Smart auch mit dem Smartphone und der Philips Sonicare App verbinden. Diese erfasst in Echtzeit das Zahnputzverhalten und gibt dem Nutzer Tipps und Hilfestellungen, mit denen er seine tägliche Zahnputzroutine optimieren kann. Laut Stiftung Warentest kann das motivieren und gemeinsam mit der Prophylaxe in der Zahnarztpraxis eine langfristig saubere und umfassende Mundgesundheit sicherstellen.

Nicht nur Stiftung Warentest ist von der Testsiegerin überzeugt

Die Zahnreinigungseigenschaft der Philips Sonicare DiamondClean Smart benoteten die Tester mit „sehr gut“ (1,5). Ebenso überzeugt sind auch Experten aus Wissenschaft und Praxis, wie Prof. Michael Noack von der Uniklinik Köln, oder Sylvia Fresmann, Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Dentalhygieniker/Innen e.V. (DGDH): Für sie sei der Sieg der Philips Sonicare DiamondClean Smart verdient – vor allem, weil sie in puncto schonende und gute Reinigungsleistung mit vielen Funktionen ausgestattet sei.

IDS 2019: Ein Besuch des Philips-Messestands lohnt sich

Die Zukunft der Philips-Mundpflegekonzepte beginnt auf der IDS 2019 in Halle 5.2, Stand C 10. Deshalb lohnt sich ein Besuch des Philips-Messestands. Auch in diesem Jahr wird es wieder viele Putzstationen geben, an denen verschiedene Modelle aus der Sonicare-Produktrange getestet werden können. Die Fast-Lane bietet dem registrierten Besucher den schnelleren Weg zum Produkttest. Anmeldungen sind noch bis kurz vor Messestart möglich unter www.philips.de/ids

Literatur:

[1] Jenkins W, Souza S, Ward M, Defenbaugh J, Milleman KR, Milleman JL. Comparison of Plaque and Gingivitis Reduction by Philips Sonicare FlexCare Platinum with Premium Plaque Control Brush Head and a Manual Toothbrush. J Clin Dent 2017;28 (Spec Iss A): A7-12.

[2] Philips data on file, MAH-14-0173.

[3] Umfrage des Institutes Research Priorities im Auftrag der Philips GmbH: Jährliche Ermittlung des Empfehlungsverhaltens von Zahnärzten und Praxismitarbeitern in Deutschland, Dez. 2015, n=307.

 

Weitere Artikel