dzw+
Login
Profil
Anzeige

Premium Article

Premium Article
0

Advertorial

Advertorial
0
Fortbildungsreihe für Zahnärzte und Praxisteam

Seit 2014 klärt die Stiftung Innovative Zahnmedizin (SIZ) über alle Möglichkeiten einer erfolgreichen Kariesbehandlung auf. Aktuelle Forschungslösungen zum Thema werden direkt über umfassende Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an Zahnärzte und zahnmedizinisches Fachpersonal weitergegeben. Im Vordergrund steht dabei das Ziel, die Zahngesundheit der Bevölkerung zu stabilisieren und zu verbessern. Die online durchgeführten Seminare sind CME-zertifiziert und kostenfrei.

Prof. Dr. Kathrin Bekes und Prof. Dr. Ulrich Schiffner

Den Auftakt bilden Prof. Dr. Kathrin Bekes und Prof. Dr. Ulrich Schiffner am 10. Juni 2022 zum Thema Early Childhood Caries (ECC) und vermitteln in diesem Rahmen Ansätze zur Prävention und zur nichtinvasiven Fluorid-Therapie.

Prof. Dr. Norbert Krämer und Prof. Dr. Roland Frankenberger

Auch das zunehmend auftretende Behandlungsbild Molare Inzisive Hypomineralisation (MIH) stellt Dentalmediziner und betroffene Jugendliche vor eine besondere Herausforderung. Daher widmen sich Prof. Dr. Norbert Krämer und Prof. Dr. Roland Frankenberger am 2. August 2022 ausführlich der MIH in Abgrenzung zur Karies und zeigen ein strukturiertes Behandlungskonzept auf, in dessen Mittelpunkt die Würzburger Therapie steht.

Prof. Dr. Christian Splieth

Vorwiegend allerdings gilt immer noch die Karies als bedeutendste orale Erkrankung bei Kindern. Über den Prozess der chronischen Demineralisation der Zähne, die eine Karieserkrankung begleitet, informiert Prof. Dr. Christian Splieth am 5. Oktober 2022. Teilnehmer bekommen eine Blaupause für Präventions- und Restaurationsbehandlungen von Kindern und Heranwachsenden – auch unter schwierigen Bedingungen – an die Hand.

Prof. Reinhard Hickel

Wie der Ausstieg aus Amalgam laut Beschluss der Minamata Convention 2017 gelingen kann, wird im Seminar „Amalgam Phase down – eine Zeitenwende in der restaurativen Zahnmedizin“ von Prof. Reinhard Hickel am 7. Oktober 2022 betrachtet, der neue, günstige Alternativen zu Amalgam aufzeigt.

Prof. Dr. Thomas Attin und Prof. Dr. Sebastian Paris

Freiliegende Zahnhälse, die oftmals nach einer Parodontalerkrankung oder bei älteren Patienten entstehen, sind das Thema von Prof. Dr. Thomas Attin und Prof. Dr. Sebastian Paris am 14. Oktober 2022. Teilnehmer lernen anhand konkreter Behandlungskonzepte, inwieweit konservierende Anwendungen erfolgen können, die dem oralen Wohlbefinden von Patienten Rechnung tragen.

Prof. Christian Splieth

„Update Kinderzahnheilkunde: Von der Prävention über die Verhaltensformung zur Restauration“ von Prof. Christian Splieth klärt Teilnehmer am 16. November 2022 darüber auf, wie Behandlungen beim unkooperativen Kind erfolgreich durchgeführt werden können. Mit diesem Kurs schließt sich der Kreis der diesjährigen Veranstaltungsreihe.

Weitere Informationen und Anmeldung