Zahntechnik

ZIKS

Mitgliederversammlung mit klaren Worten

Eine umfangreiche Tagesordnung hatten die Mitglieder der Zahntechniker Innung Kassel bei ihrer Versammlung im Berufsbildungszentrum (BZ) Kassel zu bewältigen. Nach der Begrüßung durch Obermeister Raoul Gerhold informierte Patrick Hartmann vom Verband deutscher Zahntechniker Innungen (VDZI) die Teilnehmer über den aktuellen Sachstand zur europäischen Medical-Device-Regulation (MDR). Diese wird in diesem Jahr die aktuell noch gültige Medizinprodukteverordnung (MPG) ersetzen und ist ab dem 26. Mai 2020 als neue Richtlinie von den Dental- und Praxislaboren zwingend anzuwenden.

Kreishandwerkerschaft Kassel

Der Vorstand der Zahntechniker Innung Kassel (v. li.):  Reinhart Tenor (stellvertretender Obermeister), Obermeister Raoul Gerhold sowie Schriftführer Dirk Opfermann, Lehrlingswart Marco Rauthe und Rolf Semmler (Beisitzer). Nicht auf dem Foto: Rainer Lippe (Beisitzer).     

In seinem Bericht als Obermeister ging Raoul Gerhold auf die zurückliegenden, umfangreichen Aktivitäten des Innungsvorstandes ein. Gerade auch im Hinblick auf zurückliegende Bewerberzahlen müssten sich nicht nur die Betriebe sondern auch das BZ-Schulungslabor für die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung mit den neuesten Techniken auseinander setzen. „Wir alle werden in ein paar Jahren digital ganz anders aufgestellt sein“, so Raoul Gerhold. „Deshalb sollten wir unsere Auszubildenden jetzt schon dafür fit machen und sie darauf vorbereiten.“

Die Gespräche über eine eventuelle engere Kooperation der Innungen Kassel, Rhein-Main und Thüringen seien auf einem guten Weg. Einigkeit herrsche unter den Beteiligten, dass alle drei Innungen selbstständig bleiben, dass man aber durchaus bestimmte Geschäftsfelder zusammenlegen könnte. Darüber hinaus arbeitet die Innung nach wie vor in einer Projektgruppe des Regierungspräsidiums Kassel mit, die sich mit der psychischen Belastung in gewerblichen und Praxislaboren beschäftigt. Ein dickes Lob sprach der Obermeister den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, der bei der Kreishandwerkerschaft angesiedelten Geschäftsstelle aus. „Die Zusammenarbeit macht Spaß; alle Dinge werden prompt und oftmals auch auf dem `kleinen Dienstweg` erledigt.“

Kreishandwerkerschaft Kassel

Obermeister Raoul Gerhold gratulierte im Namen der Zahntechniker-Innung Bernd Werkmeister (Werkmeister Dentaltechnik GmbH, Waldkappel-Bischhausen) zu dessen 25-jährigen Meisterjubiläum.

Im Rahmen der Versammlung wurde Bernd Werkmeister (Waldkappel-Bischhausen) für sein 25-jähriges Meisterjubiläum geehrt.

Turnusgemäß standen bei dieser Mitgliederversammlung – neben verschiedener weiterer Tagesordnungspunkte - auch Wahlen auf dem Programm. Zum Wahlleiter bestimmte die Versammlung den Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Dr. Norbert Wett. Obermeister und Stellvertreter mussten laut Satzung in geheimer Wahl bestimmt werden, die Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder erfolgte einvernehmlich per Handzeichen.

Raoul Gerhold (Geschäftsführer Rappe Zahntechnik GmbH, Niestetal) wurde einstimmig als Obermeister der Zahntechniker-Innung wiedergewählt, genauso wie Reinhart Tenor (Bad Emstal) als stellvertretender Obermeister. Ebenso deutlich fiel die Wahl der Beisitzer im Vorstand aus: Es sind Rainer Lippe (Rehadent GmbH, Kassel), Ralf Semmler (Hartl Dentale Technologien GmbH, Kassel), Dirk Opfermann (Opfermann Zahntechnik GmbH, Kassel) als Schriftführer und Marco Rauthe (Frielendorf) als Lehrlingswart.

 

Die neu gewählten Vorstandsmitglieder bedankten sich für das eindeutige Votum der Versammlung. „Wir werden uns auch weiterhin in hohem Maße für die Interessen der Zahntechniker und unserer Innung einsetzen.“

Weitere Artikel

Zusätzlich: