Zahnmedizin

Zahnärztliche Schlafmedizin

Jetzt in der GKV-Versorgung: Unterkieferprotrusionsschienen

Schnarchender Mann
adobestock - lassedesignen

Die unter schlafbezogenen Atmungsstörungen leidenden gesetzlich versicherten Patienten können jetzt mit Protrusionsschienen, das heißt auch mit den ebenso wissenschaftlich anerkannten IST®-Geräten, versorgt werden. Denn die vom Dr. Hinz KFO-Labor entwickelten IST®-Geräte erfüllen zu 100 % die detailliert in den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beschriebenen Vorgaben für die UPS.

Um Zahnmedizinern den Einstieg in die zahnärztliche UPS-Therapie zu erleichtern, bietet die HARANNI ACADEMIE dreistündige Online-Intensivseminare an. Ziel ist es, den Teilnehmenden die Chancen einer sowohl fachlich wie auch wirtschaftlich interessanten Erweiterung ihres Behandlungsportfolios aufzuzeigen.

Die Anfertigung einer UPS kann zulasten der Krankenkassen aber nur erfolgen, wenn ein Vertragszahnarzt durch einen Vertragsarzt mit der Zusatzweiterbildung „Schlafmedizin“ oder der Qualifikation nach Paragraf 6 Abs. 2 der Qualitätssicherungsvereinbarung zur Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen gemäß Paragraf 135 Abs. 2 SGB V mit der Anfertigung beauftragt wurde.

Interdisziplinär mit Therapieführung durch Ärzte

Die schlafmedizinische Verordnung, eine UPS in der Therapie der Schlafapnoe einzusetzen, liegt bei den niedergelassenen Ärzten. Die sogenannte Zweitlinientherapie erfolgt, wenn die Überdrucktherapie mit einer CPaP-Atemmaske nicht erfolgreich eingesetzt werden kann. An die Verordnung schließt sich eine zahnärztliche Untersuchung an, bei der Kontraindikationen wie Kiefergelenksstörungen auszuschließen sind. Liegen keine vor, nehmen die Zahnmediziner für die Anfertigung der Schiene einen Abdruck von Ober- und Unterkiefer. Nach diesem Modell wird die Schiene von Zahntechnikern angefertigt. Die anschließende zahnärztliche Aufgabe ist es, die Schiene auf den individuellen Protrusionsgrad einzustellen. Ob die Schiene bei der Behandlung der Atemaussetzer wirkt, kontrollieren die behandelnden Ärzte.

Jetzt unseren Abrechnungs-Newsletter abonnieren

Einmal im Quartal Infos zu gesetzlichen Änderungen, Neuerungen der Gebührenordnungen und hilfreiche Tipps und Abrechnungsbeispiele.

Zur Anmeldung »

Die Anforderungskriterien

Der G-BA hat exakte Anforderungskriterien für die Therapie der obstruktiven Schlafapnoe vorgegeben: Die UPS müssen zahnärztlich/zahntechnisch hergestellt und individuell auf der Basis eines individuellen Abdrucks angefertigt werden. Die zweiteilige UPS mit individueller Adjustierung muss in Millimeterschritten für eine Nachadaption einstellbar und bimaxillär verankert sein. Darüber hinaus muss die Möglichkeit zur individuellen Nachadaption durch die Vertragszahnärzte gegeben sein.

Für IST®-Geräte selbstverständlich

Die vom Dr. Hinz KFO-Labor über mehr als zwei Jahrzehnte entwickelten Schlaftherapie-Geräte  ISTclassic, ISTplus und ISTclassic NEU entsprechen diesen Anforderungskriterien exakt. Es sind im Tiefziehverfahren gefertigte Zwei-Schienen-Systeme mit Aufbissen. Bei allen IST®-Geräten ist eine nachträgliche Veränderung der Führungssteglänge durch ein Gewinde im Millimeter-Abstand möglich.

IST®classic

IST®classic

Vestibulär eingearbeitete Führungsteleskope fixieren die Lage des Unterkiefers in einer festgelegten Vorschubstellung (ca.50 % der maximalen Vorbissmöglichkeit) nach Maßgabe eines Protrusionsbisses mit einer Bissgabel nach Hinz

IST®plus

IST®plus

Mit interokklusalen adjustierbaren Verbindungsstegen, die im unteren Molaren- und oberen Eckzahnbereich fixiert sind. Bei Öffnungsbewegungen wird das Rotieren des Unterkiefers nach ventral verstärkt. Vertikale Gummizüge sind entbehrlich. Eine Protrusion von 50 % der maximalen Vorschubbewegung ist in der Regel ausreichend, da durch die Sperrung und den Vorschub des Unterkiefers genügend Raum für die Zunge entsteht.

IST®classic neu

IST®classic neu

Vestibulär eingearbeitete Führungsstege fixieren die Lage des Unterkiefers in einer festgelegten Vorschubstellung (ca.50 % der maximalen Vorbissmöglichkeit) nach Maßgabe eines Protrusionsbisses mit einer Bissgabel n. Hinz. Durch die veränderten Befestigungspunkte wird bei einer Öffnungsbewegung das Rotieren des Unterkiefers nach ventral verstärkt.

Leistungsbeschreibungen und Abrechnungsbestimmungen gemeinsam festgelegt

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und der Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) haben sich auf die Bewertung der neuen Leistungen geeinigt: Leistungsbeschreibungen und Abrechnungsbestimmungen mit den Gebührennummern des Bewertungsmaßstabes zahnärztlicher Leistungen (Bema) zur Abrechnung der vertragszahnärztlichen Leistungen, wurden gemeinsam festgelegt. Sie können in den Zahnarztpraxen jetzt herangezogen werden.

Die neuen Leistungspositionen

Es gibt insgesamt sechs neue Leistungspositionen im Bema – UP1 bis UP 6 –, die den Bereich von der initialen Untersuchung und Beurteilung der Behandlungsmöglichkeit mit UPS bis zur Kontrolle und zu eventuellen Reparaturen abdecken. Zusätzlich sind Leistungen zum Beispiel für das Konsil mit dem verordnenden Schlafmediziner abrechenbar.

Die entsprechenden zahntechnischen Leistungen im BEL wurden auf Bundesebene vom Verband der Zahntechniker-Innungen (VDZI) mit dem GKV-Spitzenverband am 26. November 2021 abgeschlossen. Sie müssen jetzt auf Landesebene mit den Kassen umgesetzt werden. Die Abrechnungs-Voraussetzungen sind also geschaffen – jetzt fehlt „nur“ noch das Basiswissen.

Seit 35 Jahren steht die zahnärztliche Schlafmedizin im Fokus der IST®-Spezialisten im Dr. Hinz KFO Labor

HARANNI ACADEMIE: Online Intensivseminare für Einsteiger in die zahnärztliche Schlafmedizin

Um Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe künftig optimal mit einer UPS behandeln zu können, ist medizinische und zahnmedizinische Kompetenz gefragt.

Bereiten Sie sich auf dieses neue Therapiespektrum mit einen kompakten Überblick vor! Erfahren Sie, wie Sie damit Ihr Alleinstellungsmerkmal in der Praxis umsetzen können und profitieren Sie für Ihren Einstieg in die zahnärztliche Schlafmedizin von den Erfahrungen zwei versierter Referenten.

Der Referent

 

Dr. Ingo Paeske

 

    Dr. Ingo Wolfram Paeske

    • Dr. Ingo Wolfram Paeske ist Gründer und Partner der „Zahnmedizin an der Haranni Clinic“ in Herne sowie Geschäftsführer des Zahnärztlichen Fach-Verlags – ZFV.

    und die Referentin

     
    Enßlin

    Birgit Enßlin

    • Birgit Enßlin ist Mitglied des Abrechnungsreferates, ihr obliegt die Leitung des Abrechnungsteams bei ZMV+. Sie ist Fachreferentin der Apollonia Akademie und Fachautorin.

    Banner Schlafmedizin-Webinar Haranni

    Themen

    • Kurzüberblick der medizinischen Aspekte
    • Therapieansätze der Schlafapnoe
    • Zahnärztliche Therapie
    • Anwendung
    • Erweiterung Therapiespektrum der Praxis
    • Abrechnung (30 min.)

    Alle Infos auf einen Blick

    • Thema: Intensiv Webinar für Einsteiger in die zahnärtzliche Schlafmedizin
    • Wann: 25. Februar 2022 und 10. Juni 2022 von 13:00 bis 16:00 Uhr
    • Seminargebühr: 89 € zzgl. MwSt. (19%)
    • Anmeldeschluss: 24. Februar 2022 und 9. Juni 2022
    • Moderation & Chat: Christiane Fork
    • Technik: via Zoom
    • Anerkennung: Die Teilnehmer erhalten ein Teilnahmezertifikat

    Eine Veranstaltung von

    Haranni Akademie

    und

    zmv

    Weitere Artikel